^

Persönliche Beratung :
+49 (0)2247 - 9690 480
info@schuelerweltweit.de

Rückruf Service
Broschüren anfordern
Kontakt

Schüleraustausch Betreuung vor Ort

Während des gesamten Schüleraustausches steht Dir ein Ansprechpartner (Co-ordinator) vor Ort zur Seite. Dein Co-ordinator holt Dich z.B. schon am Zielflughafen ab, stellt Dich Deiner Gasfamilie vor und unternimmt mit Dir, meist gemeinsam mit Schülern aus aller Welt, Orientierungstreffen damit z.B. die Schule kennen lernst, bestimmte Besonderheiten über den Ort erfährst. Der Co-ordinator sorgt für Deine Schulbücher, Uniform (sofern erforderlich).

Du kannst Deinen Koordinator jeder Zeit anrufen um neue Dinge zu erfahren, oder über Probleme zu sprechen.

Für den Notfall, steht zusätzlich eine 24-Stündige Bereitschaft zur Verfügung, mit einer Notfall-Telefonnummer.

An der Schule selbst haben Schüler zusätzlich einen Vertrauenslehrer welcher Dir z.B. hilft gemeinsam Schulfächer auszuwählen.

World Wide Qualifications in Deutschland bleibt zusätzlich während des gesamten Aufenthalts Ansprechpartner für Schüler und Eltern.

Unsere Betreuer vor OrtUnsere Koordinatoren betreuen im Durchschnitt weniger Schüler als bei den ganz großen Organisationen. Dadurch kennen die Koordinatoren die Gastfamilien besser, können die Familien und Schüler besser beraten und vor Ort besser betreuen.

 

Vorbereitung auf den Schüleraustausch:

Vorbereitungsseminar, Eltern und Schülertreffen:

Man befindet sich ein paar Monate im Ausland, besucht eine neue Schule in einer anderen Sprache mit (noch) fremden Menschen. Es macht Spaß, ist ein wundervolles Erlebnis, aber wenn wir Dir sagen würden, dass es einfach wäre, würden wir lügen. Die meisten unserer Partnerorganisationen im Ausland sind jedoch schon seit über 20 Jahren dabei und haben es geschafft alles so reibungslos wie möglich im Voraus zu planen.

Das fängt schon mit unserer individuellen und intensiven Bewerbungsphase an. Wir machen keine Massenveranstaltungen. Hier wirst Du mit Deinen Eltern individuell beraten. Wir prüfen Deine Eignung und Wünsche vorab, so dass Du z.B. von vornherein in dem für Dich richtigen Umfeld und Schule platziert werden kannst.

Vor der Abfahrt gibt es zusätzlich intensive Vorbereitungsstufen:

1. Englischvorbereitung: Gleich zu von Anfang an überprüfen wir Deine Englischkenntnisse. Danach können wir Dir einige Empfehlungen auszusprechen und wenn nötig, erhältst Du einige Englisch Übungen, welch wir „Homestudy Excercises“ nennen. Anhand dieser kannst Du Dich in aller Ruhe zu Hause auf Deinen Schulaufenthalt im Ausland vorbereiten und Deine „Fehler“ ausmerzen.

2. Vorbereitungs Infopack: Hier erhältst Du nützliche Informationen über Deine Schule, das Land, ein wenig Psychologie – z.B: wie man sich in der Gastfamilie verhält oder Freunde findet.

3. Vorbereitungstreffen für Eltern und Schüler. Das Treffen findet immer am einem Wochenende, 2-3 Monate vor Abreise statt. Hier werden wichtige Themen besprochen, wie Einreisebestimmungen, was zu tun ist wenn es Probleme gibt, wie man als Eltern damit „zurecht“ kommt, dass Tochter oder Sohn solange weg fahren, über Schule, Betreuer vor Ort und die ersten Kontakte zur Gastfamilie.

4. Englisch Seminar: An dem gleichen Wochenende wie das Vorbereitungstreffen folgt das Englisch Seminar für Schüler. Das ist ein außergewöhnliches Seminar und es gehört zur wichtigsten Vorbereitung: Zu diesem Zweck werden qualifizierte Lehrkräfte, Native-speakers z.B. aus England, Irland, Australien oder den USA eingeladen. Sie werden mit Euch dann gemeinsam den ganzen Tag nicht nur Englisch sprechen, sondern Euch auf kulturelle Unterschiede vorbereiten, z.B. wie man etwas sagt um auch den gewünschten Effekt zu erzielen.. Hier werden wir an Hand von Rollenspielen auch Konfliktsituationen auf Englisch lösen, einige Englische Redewendungen beibringen so dass Ihr von vornherein keine Angst vor der Verständigung in den ersten Tagen haben braucht.

Anhand dieser Vorbereitungsstufen können wir Dir vor vielen Dingen können die Angst nehmen, und z.B.: Komme ich in der Schule im Ausland überhaupt mit? Dazu erhältst Du z.B. einige Übungen zur Vorbereitung und wirst sehen, so schwierig ist das ganze nicht.

Werde ich neue Freunde finden? Ja. Du wirst sofort merken, dass die Menschen in den USA, Kanada, Australien, Irland leicht zugänglich sind. Unsere deutsche Mentalität ist von Vorsicht geprägt. In den anderen Ländern ist man aber eher neugierig, und nimmt ganz gerne Fremde Schüler in die Clique auf. Erwidert diese Offenheit und ihr werdet sehen...

Was wenn es mit der Gastfamilie nicht klappt? Wenn es mit der Familie nicht klappt, kann sie natürlich gewechselt werden. Aber es gibt auch manchmal kommunikative Schwierigkeiten, die man vermeiden kann: Zu diesem Thema machen wir besonders viel in der Vorbereitung: Die Frage ist ja nicht „was wenn es nicht klappt“, sondern „was kann ich tun, damit es klappt“.

Viele Probleme über die man hört oder nicht hört, liegen ganz banalen kommunikativen oder kulturellen Schwierigkeiten zu Grunde. Dabei ist es recht einfach sich auf potentielle Konflikte einzustellen und so zu reagieren, dass sie erst gar nicht zu einem Problem werden, oder eben das es nur zu einem lösbaren Problem wird. Genau das wirst Du in unserer Vorbereitung aber lernen.

Und - sollte es doch dazu kommen dass es mit der Familie überhaupt nicht klappt, die Chemie einfach nicht stimmt - dann steht Dein Betreuer Dir vor Ort beiseite und es kann in eine andere Familie gewechselt werden.

 

Wir freuen uns von Ihnen zu hören! Rufen Sie doch einfach einmal an oder schreiben Sie eine Email mit Ihren Fragen!

Weitere Fragen?
rufe mich einfach an: +49 (0)2247 - 9690 480
oder schreibe mir: info@schuelerweltweit.de