^

Persönliche Beratung :
+49 (0)2247 - 9690 480
info@schuelerweltweit.de

Rückruf Service
Broschüren anfordern
Kontakt
Lehrefortbildung

Das Erasmus+ Förderprojekt der EU: Laufzeit von 2014 bis 2020

unter dem Fachbegriff "Key Action 1" (KA1) oder übersetzt "Leitaktion 1" - learning mobility of individuals

Zusammengefasst heißt das, dass die EU mit dem Programm Erasmus plus - "KA1" Lehrer motiviert eine Fortbildung im EU-Ausland war zu nehmen. So sollen andere Kulturen erlebt und verstanden werden, um u.a. mit diesem Erfahrungsschatz, ein schulisches Projekt gestalten zu können, damit Wissen und landesspezifische Kenntnisse an Schüler weiter gegeben werden können. Ermöglicht wird diese Umsetzung dadurch, dass Schulen bzw. Lehrer entweder "Job shadowing" -(Lehreraustausch) Maßnahmen organisieren können oder eine Lehrer-Fortbildung innerhalb der EU besuchen bzw. beides kombinieren.

Schulen erhalten dafür Fördergelder von der EU. Diese Fördergelder kann jede Schule bei der EU beantragen.

Auf dieser Seite finden Sie viele Antworten und Hintergründe.

Vorteile von Erasmus + :

Sie selbst können eine Lehrerfortbildung im Ausland besuchen. Kursgebühren, Unterkunft, Flug usw. werden von der EU bezahlt.

Inzwischen können mehrere Kollegen derselben Schule an den Fortbildungen mit nur einem einzigen Antrag teilnehmen. So können Sie gemeinsam mit Ihren Kollegen ein Projekt planen und in das EU-Land und den Ort ihrer Wahl reisen, wenn Ihr gewünschter Kurs dort angeboten wird.

Einzelne Lehrer:
Die EU Förderung für einzelne Lehrer einer Schule ist selbstverständlich ebenso möglich.

2 Jahre und mehrere Lehrer:
Darüber hinaus ist es auch möglich, mit einem einzigen Antrag über den Zeitraum von 2 Jahren mehrere Lehrer ins Ausland zu schicken. (Wahlweise gilt dies auch 1 Jahr)

Lehrerm, die schon einmal eine EU Förderungbeantragt haben, dürfen wieder mit machen. Theoretisch kann derselbe Lehrer jedes Jahr an einem EU Projekt oder einer Fortbildung teilnehmen.

Brexits UK:
Kurse in England werden für 2018 nach wie vor von der EU gefördert. Änderungen sind erst ab einem Kursbeginn im März 2019 zu erwarten.

Wer füllt den Antrag aus?
Ihre Schule stellt offiziell den Antrag. Deshalb ist es wichtig, dass Sie vor Ihrer Anmeldung zu einem Kurs das Einverständnis ihrer Schulleitung haben. Lehrer(innen), die an einer Fortbildung teilnehmen, sind Projektleiter und füllen individuell den jeweiligen EU Antrag aus.

World Wide Qualifications hilft Ihnen bei Bedarf den Antrag entsprechend auszufüllen.  Also keine Angst..., bei Fragen bitte melden.

 

Zahlungsweise für den Kurs/Geldfluss:

Die EU Gelder werden in 2 Raten bezahlt: 80% einige Monate nach der Genehmigung, in der Regel kurz nach der eigentlichen Reise. Lehrer müssen die Kurs- und Reisekosten komplett vorzustrecken. 20% zahlt die EU dann bei Projektende, nach erfolgtem Abschlussbericht. Das Projektende definieren Sie im EU Antrag eigenständig, in der Regel innerhalb eines Zeitrahmens von 12 oder 24 Monaten.

Einige Schulen haben die Vorleistung übernommen. Fragen Sie in Ihrer Schule nach, ob diese Möglichkeit besteht.

In jedem Fall bekommt man das Geld bei Vorleistung zurück. Bezahlen müssten Sie einen Großteil der Summe auch erst dann, wenn die EU Genehmigung vorliegt!

Ein weiterer Vorteil von World Wide Qualifications: Sollte die EU Ihren Antrag ablehnen, können Sie sofort bei uns gebuchten Kursen, vom Rücktritt des Kurses Gebrauch machen. Siehe bitte weiteres dazu unter dem Punkt "Bedingungen zur Anmeldung"

 

Was zahlt die EU? Was muss man selber zahlen?
Die EU zahlt Pauschalbeträge. Laut Angaben von Lehrern zahlte die EU in den vergangenen Jahren pro Person insgesamt für Irland und England zwischen ca. 2.605.- € und 2.900.- € und für Malta zwischen ca. 2.400.- € und 2.501.- €.

Dieser Betrag deckt einen Großteil der Gesamtkosten. Diejenigen, die ihre Unterbringung in Gastfamilien bzw. Halbpension gewählt haben sowie Irland Reisende, lebten vor Ort sehr günstig und mussten nichts dazu bezahlen. Es blieben sogar teilweise noch EU-Gelder übrig.

Bei der Unterkunft in einem Studentenhaus, einer Residenz oder einem Hotel ist allerdings davon auszugehen, dass für Essen und Unterkunft mit ein Eigenanteil von ca. 400.- € - 550.-€  zu rechnen ist, je nachdem ob Sie selbst kochen oder in ein Restaurant gehen. (Lebensmittel sind in Irland/England rund 20% teurer als in Deutschland). Selbstverständlich müssen Sie Taschengeld und sonstige Ausgaben hinzu rechnen. Bei Buchung einer höherwertigen Unterkunft in London, Brighton oder auf Malta (die Förderungsbeträge sind hier niedriger!), tragen Sie einen etwas höheren Eigenanteil.

Falls Sie nichts oder nur sehr wenig zuzahlen möchten, ist es deshalb empfehlenswert einen Kurs zu buchen, der günstiger ist mit einer höheren Förderung. Die beste Möglichkeit Geld zu sparen ist daher, die von uns angebotenen Kurse in Irland zu buchen.

Siehe dazu auch unsere Preisliste.

Wer sind die anderen Teilnehmer im Kurs?

Die Kurse sind von der EU anerkannt. Es nehmen aber auch Lehrer außerhalb der EU an den Fortbildungen teil, z.B. aus Asien. Den größten Anteil jedoch stellen Lehrer aus den EU Ländern, wie Frankreich, Spanien, Italien, Deutschland, Polen sowie Litauen und anderer EU Staaten dar. Teilnehmer sind Lehrer aller Altersgruppen. Wir haben leider keinen Einfluss auf die Zusammensetzung der jeweiligen Gruppen und können somit keinen internationalen Mix garantieren. Das wäre wünschenswert, aber manchmal überwiegt in einem Kurs, je nach Anmeldungen bzw. nach der durch die EU genehmigten Förderung, die eine oder andere Nation.

 

Preisliste :


Programmpreise enthalten: EU Lehrerfortbildung, Unterkunft, Endreinigung, Nebenkosten wie Strom, Wasser, Müllabfuhr, Mehrwertsteuer (sowohl aus Deutschland als auch anderen Ländern falls notwendig), Kursmaterialien, Zertifikat, Anmelde- und andere Gebühren, Reiseveranstalter Haftpflicht Versicherung, Reisepreissicherungsschein, wenn HP angegeben, Halbpension (Frühstück und Abendessen), ansonsten ohne Mahlzeiten, aber mit Küchennutzung.

Galway, Cork, Oxford, Frankreich: Teilweise haben die Einzelzimmer der Residenzen/Studenthouse ein Ensuite Bad.

Abholung vom jeweils nächsten Flughafen sind für Dublin, Cork, Malta im Preis enthalten.

Sonstige enthaltene Leistungen: Im Preis enthalten ist ausserdem eine Anmeldegebühr von €310 plus €89 Auslagenpauschale, für den Support zur Antragstellung und während des Aufenthalts. Beihilfe zum EU Antrag. Es sind Service Gebühren enthalten welche extra Leistungen wie Notfallservice, Ansprechpartner vor Ort, extra Kosten um Unterkünfte zu garantieren weil eine Buchung bei EU Absage auch noch kurz vor Reisebeginn storniert werden kann.

Preise für Unterkünfte selbst enthalten Bettwäsche, sowie einen externen Ansprechpartner vor Ort und die Möglichkeit z.B. die Gastfamilie vor Ort zu wechseln.
Zahlungen setzten den Erhalt eines Reisepreissicherungsscheins voraus.

Nicht enthalten: Flug

Weitere Infos: WG= Wohngemeinschaft, EZ=Einzelzimmer, HP = Halbpension, Frühstück und Abendessen.

Feiertage: An gesetzlichen Feiertagen (des Ziellandes) findet kein Unterricht statt. Eventuelle Ausfälle werden nicht nachgeholt und nicht ersetzt. Ist der Feiertag an einem Montag, so wird die Anreise dennoch am Wochenende vorher empfohlen.

Optionen: Reiseversicherung: Unfall- , Haftpflicht, Gepäck-, Reise Assistance von Caremed zum Aufenthalt €46.

Programm und Preisänderungen behalten wir uns vor.
Preise für England unterliegen Wechselkursschwankungen.

Sonstiges zur Unterkunft: Schlüsselpfand/Kaution: Für einige Unterkünfte wird ein Schlüsselpfand oder Kaution von €50-€250 vor Ort erhoben. Teilnehmer zahlen dies vor Ort in Bar oder per Kreditkarten Formular bei Ankunft und und erhalten das Pfand bei Rückgabe des Schlüssels zurück. Aktuell sollten sich Teilnehmer für Oxford, London, Brighton und Galway auf eine Kaution per Kreditkarte einrichten.

Für einige Residenzen müssen Sie teilweise vorher Mietverträge, Contracts unterschreiben. Distanz der Unterkunft zur Schule: Die Minuten Distanz Angabe zu den Unterkünften können in einzelnen Fällen näher oder weiter fort sein . Zeitangaben sind ohne Gewähr und beziehen sich auf entweder Fußläufiger Distanz oder Bus bzw. Bahnfahrten zur Unterkunft. Nicht alle Unterkünfte sind fußläufig erreichbar

 

  •   An- und Abreise Infos hier

    Oben in der Tabelle sehen Sie die An- und Abreise Tage für Ihre Unterkunft. Der Kurs beginnt jeweils montags und endet freitags. Kurszeiten sind in der Regel vormittags. Projektarbeiten sowie Unterrichtsstunden können aber auch am Nachmittag stattfinden. Der Bezug einer Unterkunft ist in der Regel ab 14:00 Uhr - 22:00 Uhr möglich. Abreise bis 10 Uhr vormittags. Frühere An- und spätere Abreise, sofern möglich - ist mit einer Zuzahlung verbunden. Genaue Informationen zu Ihrer Unterkunft erhalten Sie ca. 2-4 Wochen vor der Abreise.

    Flugbuchung:
    Den Flug buchen Sie selbst über das Internet oder in Ihrem Reisebüro. Eine der EU Bedingungen ist dabei, dass günstige Flüge zu buchen sind. Am besten geht das via Internet. Nach der EU Bestätigung erhalten Sie von uns weitere ausführliche Informationen zur Flugbuchung. Die Flugkosten betragen für England, Irland, Frankreich ca. 150.-€ - 300.-€ für Malta ca. 250.-€ - 450,-€

    Zug und Bus:
    Wer nicht fliegen möchte, kann auch mit anderen Verkehrsmitteln wie Zug oder Bus anreisen. Insbesondere für England und Frankreich eine gute und oftmals auch preiswertere Option.

    Flughafen- oder Bahnstation Transfer:
    Bei einigen Kursorten - z.Zt.Dublin, Cork und Malta bieten wir einen Flughafentransfer an, der im Preis enthalten ist. Für die anderen Orte kann eine persönliche Abholung vom Flughafen für Sie organisiert werden. Dies ist allerdings schon bei der Anmeldung anzugeben. Dieser Transfer ist aber relativ teuer, insbesondere in England (ca. €120 in Galway, €160-€280 von London nach Oxford für einen Weg!) Wir empfehlen das deshalb nicht, weil es das EU Förderungsmaximum überschreiten würde. Denn auch hier gibt es EU Vorschriften. Zu den Orten wo wir keinen automatischen Flughafentransfer anbieten, gelangen Sie jedoch von den jeweiligen Flughäfen, bequem per Zug oder Bus. Von uns erhalten Sie Busfahrpläne, bzw. Webseiten, mit deren Hilfe Sie sich informieren können.

    PKW:
    Bei Anreise mit dem eigenen PKW ist zu beachten, dass es in allen angebotenen Städten kaum Parkmöglichkeiten gibt bzw. wenn vorhanden, diese sehr teuer sind. Wir empfehlen eine Flugbuchung erst nach dem Sie die Förderung von der EU erhalten haben.



Wie gut stehen die Chancen auf die EU Förderung?

Sehr gut! 2014 war das erste Jahr der Erasmus + Förderung. Es wurden 100% unserer Lehrer bzw. Schulen aus Deutschland genehmigt, die den Antrag mit unserer Hilfe eingereicht haben. Wir hatten wenige Ablehnungen aus Österreich zu verzeichnen. In 2015 wurden ca. 97% unserer Schulen genehmigt. Für 2016 und 2017 waren es auch wieder fast 100%.

  •  weiterlesen

    2006 bis 2007 wurden sehr wenige Lehrer abgelehnt.

    2008-2013 waren es mehr Ablehnungen, aber es handelte sich damals um die Comenius Förderung mit geringerem Budget als Erasmus plus - Ablehnungen gab es auch nur deshalb, weil Lehrer entweder ihre Anträge von anderen Lehrern kopiert hatten oder diese unvollständig ausgefüllt waren oder unsere Empfehlungen ignoriert worden sind.

    Sie erhalten von uns Beispiele und Empfehlungen zum Antragsformular. Hält man sich daran, geht eigentlich nichts schie

 

Kann ich auch meine alten Studienkollegen anrufen und sie zum selben Kurs anmeldenauch wenn Sie zu einer anderen Schule gehen? Na klar! Das ist eine tolle Möglichkeit sich mal wieder zu sehen und vielleicht wie in alten Studienzeiten mal wieder im Ausland zu lernen! Sie können auch im gleichen Apartment wohnen! Am besten ist es, wenn Sie in diesem Fall beide Anmeldungen zeitgleich schicken, so dass wir wissen wer mit wem das Apartment teilen möchte.

Kann ich länger bleiben?Ja natürlich! Sie können vor oder nach der Fortbildung im Gastland Urlaub machen. Der Flug wird so oder so gefördert. Eine Unterkunft müssten Sie sich dann aber selbst besorgen: Wir buchen Ihre Unterkunft nur während der Lehrerfortbildung, Schulunterkünfte können nicht verlängert werden. 

 

  •   Weitere Infos zu den EU Anträgen hier

    Mehrere Lehrer von einer Schule: Perfekt! Es können auch einige Lehrer den ALM Kurs und andere den CLIL Kurs besuchen. Dies geht auch zu unterschiedlichen Zeiten, zu verschiedenen Kursen oder in unterschiedlichen Ländern oder Kursorten.

    Wir bitten nur um Verständnis, dass wir die Anzahl der Lehrer-Anmeldungen von einer Schule zum gleichen Kurs und Ort begrenzen werden. Das ist vielleicht für einige nicht wünschenswert, aber es wird es von der EU nicht gerne gesehen, wenn alle Teilnehmer einer Schule den gleichen Kurs besuchen und das Risiko, dass z.B. nur 3 von 5 Lehrern gefördert werden, besteht dann leider. Lehrer einer Schule sollten deshalb sinnvollerweise verschiedene Kurse besuchen. Zwei Lehrkräfte in einem Kurs/gleicher Kursort werden problemlos akzeptiert. Es könnten auch alle z.B.einen ALM Kurs besuchen, kein Problem – jedoch sollten hier unterschiedliche Kursorte und Länder gewählt werden (z.B. 2 in Dublin, 2 in Oxford, einer in Galway – dann ist das kein Problem). 

    Die gleiche Örtlichkeit ist jedoch möglich. Alle können z.B. in ein Land oder einen gleichen Kursort, solange die Kurse selbst unterschiedlich sind.

    Aus diesem Grunde bieten wir in einigen Ländern und Kursorten einige Kurse mit den gleichen Daten parallel an! Z.B. eine ALM und CLIL oder Tech Fortbildung zur gleichen Zeit am gleichen Ort oder Land. So können alle in Oxford z.B. unterschiedliche Kurse besuchen und sich verabreden.

    Man kann sich ja auch problemlos z.B. nach dem Kurs im jeweiligen Land treffen oder als Gruppe ein paar Tage etwas unternehmen!

    Wenn Sie nicht sicher sein sollten, ob Ihre Kollegen oder Sie "den richtigen Kurs" gebucht haben, rufen Sie uns einfach an. Wir prüfen und regeln das.

     

    Offizielle Informationen zu Erasmus Plus:

    Das Erasmus+ Förderprojekt läuft zwischen 2014 – 2020. Offizielle Website:

    http://ec.europa.eu/education/erasmus-for-all/

    Siehe: Key Action 1 (KA1): Learning mobility of individuals

    Siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Erasmus-Programm

    Auf der o.g. Website sehen Sie wie kompliziert das ist. Aber keine Sorge. Sie erhalten von uns eine Schritt für Schritt Anleitung und damit ist das Problemlos zu schaffen. Mit unserer Hilfe haben 98% unserer Lehrer eine EU Genehmigung über Erasmus Plus erhalten. Ferner stellt das PAD (jene Stelle welche über die EU Anträge selber entscheidet) einige Beispiele zur Verfügung sowie viele weitere Informationen welche wir Ihnen auch zusenden und erklären.

     

    Begleitpersonen – kann ich eine/n Freund/ Partner Kinder mitbringen, der/die gar keinen Lehrerkurs mitmacht?

    Das ist möglich. Es wäre jedoch nur dann empfehlenswert, wenn Kinder und Partner auch einen Sprachkurs besuchen. Wir bieten in den meisten Kursorten Sprachkurse, Businesskurse sowie Summerschools für Kinder und Jugendliche an.

    Obwohl es möglich ist die "ganze Familie" mitzubringen um dort - während Ihrer Fortbildung – auch Ihren Jahresurlaub zu verbringen, empfehlen wir dies nur bedingt, denn es war sehr selten reibungslos möglich und Lehrer die das für sich so entschieden hatten, waren hierüber im Nachhinein nicht so ganz glücklich.

    Ihre Fortbildung im Ausland ist ein EU Projekt, eine Art Geschäftsreise und kein Familienurlaub. Im Vordergrund steht Ihre persönliche Fortbildung und das Kennenlernen von Lehrern aus anderen Nationen sowie anderer Kulturen. Hierzu verwenden Sie auch einen Teil Ihrer Freizeit. Das lässt sich nur dann mit der Familie vereinbaren, wenn Ihr Partner oder Kinder selber die Sprachschule besuchen, weil sie selber auch wiederum "eigene" Leute kennen lernen und etwas zu tun haben.

    Was sind die Nachteile eines Förderungsantrags?Die Ungewissheit: Die Anträge werden voraussichtlich erst im April /Mai genehmigt. In 2014 und 2015, 2016 war es leider noch etwas später. Leider ist es nicht bekannt, wann ein gestellter Antrag genehmigt wird. 

    Zeitaufwand:Den EU Antrag auszufüllen ist nicht schwer, aber es ist zeitaufwendig. Lehrer und Schulleiter haben berichtet, dass sie ca. 4-8 Stunden benötigt haben, um die Formulare zu verstehen und auszufüllen. Zusätzlich ist zu berücksichtigen, dass es sich um ein schulisches Projekt handelt und das bedarf, je nach Größe des Projekts, intensiver und weitere Kommunikation mit der Schulleitung und Kollegen. Darüber hinaus benötigen Sie auch Zeit für die Nachbearbeitung, nach dem Besuch der Fortbildung: Transfer der Fördergelder an Teilnehmer, Abschlussbericht, Überprüfung der Berichtserstattung.

    Wer kann sich anmelden?

    Alle aktiven Lehrer, also Referendare oder erfahrene Lehrkräfte, Schulleiter, auch Lehrer dessen Hauptfach nicht Englisch ist. Auch Privatschullehrer können sich bewerben. Egal ob Haupt – Realschule, Gesamtschule, Gymnasium oder Grundschule – alle werden von der EU gefördert!

    VHS und Hochschullehrerkönnen sich zu unseren Fortbildungen gerne anmelden. Wir empfehlen jedoch, dass Sie sich vor der Anmeldung erkundigen ob und wie Ihre Schule antragsberechtigt ist und die damit verbundene Höhe der Förderung. Über das PAD werden nur Schulen, Vorschulen, Konsortien von Schulen bearbeitet. Das PAD erteilt Ihnen jedoch Auskunft, wo und wie Sie weitere Informationen hierzu erhalten.

    Der Antrag ist bewilligt, was nun?

    Super! Es hat geklappt. Schicken Sie uns eine Email und Sie erhalten weitere Informationen zur Unterkunft, Flugbuchung, Reise.


Erfahrungsberichte Lehrer hier

Anmeldung hier

 

 

Weitere Fragen?
Gerne beraten wir Sie auch telefonisch.
Telefonisch stehen wir Ihnen von 9 Uhr bis 17 Uhr – Montags-Donnerstag und Freitag bis 15 Uhr (auch in den Ferien) zur Verfügung. Gerne auch per Email unter info@schuelerweltweit.de