^

Persönliche Beratung :
+49 (0)2247 - 9690 480
info@schuelerweltweit.de

Rückruf Service
Broschüren anfordern
Kontakt

High School England - Schüleraustausch in England, Schottland und Wales

ab 14 Jahre
(zu jung? Irland schon ab 12 Jahren möglich
hier )

Zahnpflege: Der Engländer William Addis gründete 1780 die erste Firma , die Zahnbürsten aus Kuhknochen und-borsten herstellte. Die Zahnbürste war damals Luxusgut der Wohlhabenden.


 

Great Britain - Das Land:

Großbritannien ist eine Union aus England und den ehemals unabhängigen Staaten Schottland, Wales.
Die Briten sind weltoffen, selbstbewusst, und haben einen trockenen Humor. Sie sind stets höflich und haben eine nette Art.
England ist natürlich das Land aus dem die englische Sprache stammt. Aber es ist so vieles mehr - Die Engländer haben einen Teil der Welt geprägt, wie sie heute ist: Die USA, Kanada, Australien und Neuseeland zum Beispiel wären ohne die Briten heute nicht englischsprachig oder von westlicher Kultur geprägt.
Es ist das Land der Eroberer, Entdecker und Erfinder…
Englische Erfindungen und Entdeckungen wie z.B. die Lokomotive, das Telefon, Penicillin, DNA, dem Geldautomaten, das Fahrrad und der Sonnenbrille sowie dem World Wide Web sind gar nicht mehr wegzudenken.

 

Erfahrungsbericht England High School:

Email von Caroline D., Mutter von Felicitas
"Meine Tochter hat sich gut eingewöhnt, sagte sie mir gestern am Telefon. Sie versteht sich sehr gut mit der Tochter des Hauses der Gastfamilie, wo sie untergebracht ist und geht in die gleiche Klasse. Ich bin ganz froh, dann braucht sie nicht allein mit dem Bus zu fahren. Das hier science als Fach angeboten werden findet Felicitas super, das ist vom Schulsystem auch besser finde ich. Aber das sagte man mir ja auch bei World Wide Qualifications schom bei der Bewerbung meiner Tochter. Hier ist man wirklich sehr speziell auf unsere Wünsche eingegangen und es hat alles geklappt. Also mal ein großes Dankeschön dafür!"

 

Warum Schüleraustasuch Großbritannien? Warum World Wide Qualifications?

Die Fakten im Überblick - High School England, Schottland, Wales

  • Schüleraustausch England ab 14 JahreBildung gehört zu den wichtigsten Grundwerten des Landes, hoher Bildungsstandard
  • Schüler lernen während des England Schüleraustauschs das korrekte Englisch
  • Großbritannien ist in der EU und ganz in der Nähe
  • Freie Wahl - Schule, Stadt, Gastfamilie oder Boardingsschool, Fächerwahl
  • Arrival camp London 5 Tage
  • Berufsausbildung in der englischen High School während des England Schüleraustauschs möglich - z.B. Schauspielerei, Musiktechnik, Computertechnik oder Ingenieurwesen, Gesundheitswesen, Modedesign, Sport und vieles mehr.
  • England Schüleraustausch ist vor- oder nach dem Abitur möglich
  • Die Engländer sind weltoffen, humorvoll und höflich
  • Catch 22:
    Dieser feststehende englische Begriff bedeutet so viel, wie in einer Zwickmühle stecken. In der Medizin gibt es das Catch 22 Syndrom, es handelt sich dabei um eine Chromosomenanomalie.


  • Vor der Abfahrt gibt es von World Wide Qualifications ein Englisch Seminar und Vorbereitungskurs (in Deutschland) zum Schüleraustausch England kostenlos

 

Der England Schüleraustausch:

Schüler können zwischen 2 Progrmmen wählen:

1. Schulwahl Programm zum England Schüleraustausch: Hier bieten wir eine große Anzahl von Collges,  High Schools und IB Schulen zur Auswahl an. Der Vorteil: Man weiss vorher schon genau wo es hingeht und welche Unterrichtsfächer angeboten werden. Möglich sind auch die schönen Städte wie London, Bristol, Bath und viele weitere.

2. Schüleraustausch England mit dem UK Standard Programm:
In dem Standard England Schüleraustausch Programm kannst Du Deine Wünsche angeben, wie z.B. die Region, Stadt, Sport und Unterrichtsfächer und Länge des Aufenthalts. Du kannst Schottland, Wales und England wählen. Wünsche werden berücksichtigt.

Im Gegensatz zu dem Schulwahlprogramm kannst Du zwar keine Schule auswählen, aber dafür ist der Aufenthalt wesendlich preisgünstiger.

 

Weitere Leistungen zum England Schüleraustausch über World Wide Qualifications:

Arrival Camp: 5 Tage London - guter Start zum England Schüleraustausch

Big Ben, Tower Bridge, Shopping....mit Austauschschülern aus der ganzen Welt wirst Du London erkunden, und an Vorbereitungs- Workshops über Kultur, Sprache und anderen Themen teilnehmen. Westminster Abbey, Changing of the Guards... hier wirst Du all jene Sehenswürdigkeiten sehen, welche Du vielleicht schon aus Deinem Englisch Schulbuch kennst. Buchbar mit dem UK Standard Programm.

Das London Arrival Camp ist ganz unabhängig von unserem Vorbereitungs- und Englischseminar welches vor Abreise zum Schüleraustausch in Deutschland zusätzlich statt findet, und bei all unseren High School Programmen im Preis enthalten ist.

mehr zum England Schüleraustausch - UK Standard Programm

Vorbereitung- und Englischseminar vor der Abreise:
Bevor die Reise nach England beginnt, findet ein Vorbereitungs- und Englisch Seminar statt. Zu diesem Zweck werden qualifizierte Lehrkräfte, Native-speakers z.B. aus England, Irland eingeladen. Es wird den ganzen Tag lang Englisch gesprochen. Anhand von Rollenspielen werden Situationen gelöst, z.B. wie man in England etwas sagt um den gewünschten Effekt zu erzielen -

Betreuung während des England Schüleraustauschs:
Schüler werden während des gesamten England High School Aufenthalts vor Ort betreut. Zusätzlich gibt es eine 24-stündige Notfall Nummer. World Wide Qualifications in Deutschland bleibt Ansprechpartner insbesondere für Eltern.

mehr zu Vorbereitung und Betreuung klick hier

 

Unterkunft während des England High School Aufenthalts:

Boardingsschool in England oder Gastfamilie - Du hast die Wahl

World Wide Qualfications hat in dem England Schüleraustausch Programm mehrere staatliche Boardingsschools bei denen man sich aussuchen kann, ob man auf dem Campus oder in der Gastfamilie wohnen möchte.

Boarding School in England:

Leben auf dem Campus hat den Vorteil, dass man sehr schnell Freunde findet. Es werden Veranstaltungen geplant, oder gemeinsam die Hausaufgaben erledigt. Das Leben in einer Boarding school ist einfach unvergesslich und der Zusammenhalt unter den Schülern ist einmalig!

Gastfamilien Die Erfahrungen von Austauschschülern in einer englischen Gastfamilie sind außerordentlich positiv. Schon nach 2 Tagen sind die „Leute“ nicht mehr fremd. Die Engländer sind höflich, tolerant, redegewandt und weltoffen.

Das Zimmer ist schön, das (meiste) Essen schmeckt, und ist gar nicht so schlecht wie im Allgemeinen von England behauptet wird - die Gastfamilie wird bald zu sehr guten Freunden.

mehr zu Gastfamilien und Boardingschools

 

Schulbeispiele zum England Schülerautausch Schulwahlprogramm:

Schulen und Colleges - England Schüleraustausch klick hier

  • >> Preise

    Preise -Schüleraustausch England, Schottland, Wales
    - UK Standard Programm: Schulaufenthalt in Großbritannien, Unterkunft in der Gastfamilie, 5th oder 6th Form. ab 14 Jahre.

    Irland High School: Schüleraustausch in Irland, Unterkunft in der Gastfamilie, ab 12 Jahre

    UK Standard High School Programm
    1 term ab €9193
    2 terms ab €9893
    1 Schuljahr €9822

    zum Vergleich: Irland Schüleraustausch ab 12 Jahre
    1 term ab €4990
    1 Jahr ab €8990

    Im Preis enthalten: Beratung vor dem Aufenthalt, Unterkunft und Verpflegung in der Gastfamilie, Schulgebühren, Betreuung vor Ort, Notfall Betreuung und Notfallnummer vor Ort, Flughafentransfer vor Ort, Englisch Test, SLEP oder Eltis Test falls erforderlich, Vorbereitungskurs und Vorbereitungsseminar für Schüler und Eltern vor dem Aufenthalt, Englisch Seminar mit native Speakers, Dokumentationen und Übersetzungen, Veranstalter Haftpflicht Versicherungen, Versicherungen für Risikosportarten, Sicherungsscheines im Sinne von § 651 k Abs. 3 BGB.

    Bei einigen High School Programmen in Irland sind auch Schuluniformen, Schulbücher, Schulbus, Simcard, Lockerfees und andere Dinge im Preis enthalten.

    Nicht im Preis enthalten: Flug

    Preise für Irland haben wir hier nur für den Vergleich gelistet um weitere Option für Schüler anzubieten. Bitte gesonderte Broschüre "High School Irland" anfordern. Angegebene Preise sind Teil-Stipendien Preise für den Irland Schüleraustausch.

    Optionen gegen Aufpreis mit dem UK Standard Programm : Die Preise für das Standardprogramm enthalten eine Platzierung in "Großbritannien". Wer jedoch in eine bestimmte Region möchte, kann dies als Option gegen Aufpreis wählen



    Arrival Camp in London vor Schulbeginn nur mit dem o.g. UK Standard Programm wählbar. 5 Tage London, Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgelder, Transport

    Ein Schuljahr in Großbritannien und Irland ist in 3 Terms unterteilt:
    Term 1: August/September-Dezember
    Term 2: Januar - Osterferien (März/April)
    Term 3: April - Mai/Juni
    Schulbeginn ist in der Regel zum Beginn eines Terms der jeweiligen Schule. Bei wenigen Schulen in England dürfen Austauschschüler auch für 8, 10, oder 12 Wochen studieren und können sich den Zeitraum aussuchen. Einige Schulen sind auch in Semester unterteilt, 2 Terms entsprechen dann ca. 1 Semester.


 

Das Schulsystem in Großbritannien

Der große Vorteil im englischen System: Die Fächerwahl. Schüler in der Oberstufe (6th form) können alle Ihre Schulfächer selber wählen, in der 5th einen Teil der Fächer. In der 5th Form haben Schüler in der Regel 5-8 Fächer, in der 6th Form 3-4 Fächer.
England Schüleraustausch ist vor- und nach dem Abitur möglich:

  • >> Weitere Informationen zum Schulsystem

    Das Schulsystem in Großbritannien
    Die High School beginnt in der 7ten - und endet in der 13ten Klasse. Die 10te und 11te Klasse wird die "5th Form" genannt. Nach der 5th Form findet das GCSE, das General Certificate of Education statt. Das GCSE ist vielleicht vergleichbar mit der mittleren Reifeprüfung in Deutschland.

    Die 12te und 13te Klasse wird die "6th Form" genannt und endet mit dem A-Level Exam, ähnlich wie bei uns das Abitur.

    Weil Schüler in England früher eingeschult werden, entspricht die 5th Form in etwa der 9ten und 10ten bei uns, und das 6th Form der 11 und 12 bei uns im G8.

    Für den Schüleraustausch England, Schottland und Wales werden Schüler nach Alter eingestuft, mit 15 Jahren in der Regel in die 5th und ab 16 Jahren in die 6th Form. Die Entscheidung über die Einstufung eines Austauschschülers unterliegt in Großbritannien der Schulleitung.

    Die Schulen nennen sich High School, College, Grammar Schools oder Technical Colleges. Es gibt einige reine "Senior Colleges" für die Oberstufe welche nur von Schülern im Alter von 16-18 Jahren besucht werden.

    Viele Colleges bieten zusätzlich zum A-Level auch so genannte BTEC Kurse sowie IB Programme an.

    ERfahrungsbericht aus Kalifornien BTEC Kurse sind sehr praxis- und berufsorientiert: Hier lernt man, was man später machen wird und das gibt einem einen besseren Einblick in den Beruf als nur theoretische Kenntnisse. Während des Schüleraustausch England kann man theoretisch weltweit anerkannte Berufsausbildungen beginnen.

    Einige BTEC Kursbeispiele: Business und Management, Science - Naturwissenschaften; ICT, Elektrotechnik, Kommunikations- und Computertechnik; Kunst und Design; Modedesign; Beauty und Kosmetik; Gesundheitswesen; Darstellerische Künste wie Tanz, Theater, Schauspielerei; Musik und Studio Aufnahmetechnik; Soziologie; Media Studies - TV; Sport; Psychologie; Recht; Tourismus

    BTEC Kurse - so geht's:
    Vor dem Abi: Einstieg nach der Klasse 10 oder 11: Nach 2 Jahren an einem BTEC College kann man einen Abschluss erlangen, ähnlich wie das A-level welcher für ein Studium qualifiziert.

    High School Aufenthalt nach dem Abi: In England möglich: Du kannst über BTEC Colleges einen zweiten, berufsbezogenen Abschluss machen bevor Du mit einem Studium beginnst - oder die erlernte BTEC Ausbildung nutzen um insbesondere im Ausland einen Job zu finden und dann später entscheiden was Du mit deinem Leben anfangen möchtest. Auf diese Weise eröffnest Du Dir mehr Möglichkeiten und eine praktische Berufsausbildung auf die man auch später im Leben immer einmal zurückgreifen kann.


  • >> Abitur und IB in Grossbritanien

    Abitur in England, Schottland oder Wales - A-Level und IB in England

    Deutsche Schüler können in England, Schottland oder Wales ohne weiteres Ihr Abitur ablegen oder auch nachholen.
    High School Aufenthalt nach dem Abitur: Wenn Du Dein Abitur bereits in Deutschland abgelegt hast, und trotzdem eine High School bzw. College in England besuchen möchtest, ist das möglich

    Abitur in England oder Irland
    In England nennt sich das "Abitur" das A-Level, und in Irland das "Leaving Certificate". Ein Schulabschluss im Ausland insbesondere von England und Irland wird in Deutschland durch die Kultusminister- und Hochschulrektorenkonferenz als Abitur-Äquivalent anerkannt.


    Welche Vorteile hat der Schulabschluss in England / Irland?

    Bessere Karriere Beratung: In England und Irland gibt es viel mehr und bessere staatliche Karriereberatungsstellen. Zum einen beraten die Schulen, Hochschulen und Universitäten selbst, zum anderen gibt es externe staatliche Beratungsstellen. Wenn man also noch überhaupt nicht weiss was man machen will, wird man insbesondere in Irland und England gut beraten...
    Bessere Berufschancen: Bei vielen deutschen Firmen ist ein Schulabschluss und / oder Studiengang aus dem Ausland an einer renommierten Universität sogar ein enormer Vorteil. Perfekte Sprachkenntnisse, Auslandserfahrung sind auf dem Arbeitsmarkt gefragt, und werden es in Zukunft auch bleiben.
    Mit dem G8 und der Abschaffung der Wehrpflicht, gibt es an den staatlichen Hochschulen pro Kopf weniger Studienplätze als noch vor einigen Jahren. So werden bei einigen Fachrichtungen nur noch Schüler mit Besten-Noten akzeptiert, weil der Andrang sehr hoch ist.
    Im Ausland hat man viel mehr Auswahl. Es gibt aktuell grundsätzlich mehr Studienplätze an staatlichen Universitäten pro Kopf/Schulabgänger in England und Irland - und auch deutsche Studenten haben deshalb bessere Chancen auf einen Studienplatz an einer guten staatlichen Hochschule zu bekommen, als aktuell in Deutschland.
    Auch die Kosten für einen Schulabschluss und Studienplatz an staatlichen Schulen im EU Ausland sind recht übersichtlich. Im Vergleich zu privaten Schulen in Deutschland sogar günstig.
    Darüber hinaus sind die Lebenshaltungskosten in vielen Unistädtchen in Irland und England (mit Ausnahme von London und Dublin) aktuell preisgünstiger und die Wohnqualität ist besser als in vielen Städten Deutschlands, in denen die Mieten wuchern - wie im Beispiel Köln, München, Hamburg, Berlin - wo Studenten erst gar keine Wohnung bekommen - ausser mit viel Glück eine überteuerte Besenkammer.
    Mit einem A-Level oder Leaving Certificate hat man viel bessere Chancen in England oder Irland zu studieren als mit einem deutschen Abitur. Auch in Australien, Kanada oder den USA ist es einfacher. Zum einen wird man mit einem englischen oder irischen Schulabschluss und den entsprechenden Notenvoraussetzungen problemloser angenommen als mit einem deutschen Abitur. Darüber hinaus ist es viel einfacher, weil man direkt im Land auf das Studium vorbereitet worden ist und die Bildungsstrukturen bereits kennt.
    Viele deutsche Abiturienten scheitern oft an einem Studieneingang im Ausland, weil sie einfach nicht die Sprachkenntnisse haben oder sich mit den Strukturen des Landes nicht gut genug auskennen.


    A-Level, Leaving Certificate oder IB?

    Das IB ist ein internationaler Schulabschluss der Weltweit anerkannt ist. Der Unterschied ist die Anzahl der Fächer. Beim IB Programm wird in 6 Fächern geprüft, beim A Level nur 3-4 Fächer. Das A-Level eignet sich besonders gut für ein Studium an einer englischen Universität.
    Vorteil IB: Man kann sich die Anerkennungsstelle in Deutschland sparen, auch wenn man in Deutschland studieren möchte. Das IB Programm in England ist sehr gut strukturiert und aufgebaut, was es für Austauschschüler besonders attraktiv macht. In anderen Ländern kann man mit einem IB auch problemlos studieren, vorausgesetzt man hat die richtige Fächer Kombination für den Studiengang gewählt.
    IB Programme werden von World Wide Qualifications in vielen Ländern in privaten und staatlichen Schulen angeboten.

    Nachteil IB: Es ist schwieriger, und man hat weltweit weniger Auswahl an Schulen. Darüber hinaus bieten nicht alle Schulen die Fächer welche man belegen möchte, an. Es ist im Vergleich zu einem "normalen" A-level oder Leaving Certificate auch wesentlich teurer.

    Vorteil A-Level: Das A-Level in England hingegen, kann man über unser World Wide Qualifications Förderprogramm relativ günstig erwerben, und es kostet pro Jahr weniger als ein High School Jahr im Ausland. Studieren in englischsprachigen Ländern ist einfacher als mit dem deutschen Abitur. Darüber hinaus haben wir eine riesige Auswahl an sehr guten staatlichen Schulen.


    Für wen ist das A-Level, Leaving Certificate oder IB im Ausland geeignet?

    • Alle Real- und Gesamtschüler, Gymnasiasten, Waldorfschüler nach erfolgreichem Abschluss der Klasse 10.
    • Für Schüler die jetzt schon wissen, dass sie im englischsprachigen Ausland studieren möchten
    Darüber hinaus eignet es sich auch als Notlage:
    • Für Schüler die keine Bestnoten haben. Wer über einen mittleren Notendurchschnitt nicht hinaus kommt, hat mit einem Schulabschluss und Folgestudium in England und Irland aktuell mehr Chancen an staatlichen Hochschulen bzw. Universitäten zu studieren, als in Deutschland.
    • Schüler welche die 11te Klasse in Deutschland oder das Abitur nicht geschafft haben.
    Aber Vorsicht: Wer sehr schlechte Noten hat, wird man im Ausland einen Schulplatz bekommen und mit seinem Abschluss im Ausland studieren können, aber falls man doch in Deutschland studieren möchte - kann das für eine Anerkennung als deutsches Abitur-Äquivalent schwierig werden, weil bei den Zeugnis Zulassungsstellen auch das letzte deutsche Zeugnis in die Bewertung mit einbezogen wird. Wenn man jedoch ohnehin auch ein Abitur mit schlechten Noten ablegt, ist diese Situation hinfällig, weil man damit auch eher schlecht einen Studienplatz in Deutschland bekommt.
    • Für alle Schüler die sich im Klaren darüber sind, was sie "so ungefähr" studieren möchten, in welche Fachrichtung es gehen soll. Denn, für bestimmte Studiengänge im Ausland als auch im Inland muss man vorher wissen welche Fächer zu belegen sind.
    Auch für die Anerkennung in Deutschland wird eine bestimmte Fächerbelegung zur Anerkennung vorausgesetzt.
    Weitere Informationen hierzu finden Sie unter:
    http://anabin.kmk.org/no_cache/filter/schulabschluesse-mit-hochschulzugang.html#land_gewaehlt

    Wenn man in Deutschland studieren möchte ist es immer empfehlenswert, die Zeugnisanerkennungsstelle im eigenen Bundesland im Vorfeld zu kontaktieren und darüber hinaus jene Universität an der man studieren möchte zu befragen - insbesondere im Bezug auf die Fächerbelegung. Weitere Informationen finden Sie unter: www.anabin.de

    Voraussetzungen für A-Level oder IB: Erfolgreicher Abschluss der 10ten Klasse. Notendurchschnitt ist hier nicht ausschlaggebend, so lange man es "geschafft" hat. Ob sehr gute oder schlechte Zeugnisse - bei World Wide Qualifications wird jede Bewerbung individuell begutachtet und Sie erhalten eine entsprechende Beratung der Möglichkeiten. Für ein A-Level oder Leaving Certificate muss man mindestens 2 Jahre, also Klasse 11 und 12 an einer Schule im gleichen Land belegen. Das IB dauert auch 2 Jahre, aber hier könnte man z.B. ein Jahr in England absolvieren und ein weiteres Jahr IB in Deutschland.

    Wie kann World Wide Qualifications weiter helfen:
    World Wide Qualifications kann Sie beraten und dann den Schulaufenthalt organisieren, inklusive Unterkunft in der Gastfamilie oder im Internat, Betreuung vor Ort, Vorbereitung und die Papiere für den Aufenthalt. Schüler haben eine große Auswahl an Schulen Kosten für 2 Jahre in England Förderprogramm - Abitur im Ausland- ab €9822.- pro Schuljahr
    IB Programm: Ab €12 700 pro Schuljahr an staatlichen Colleges. inkl. Unterkunft und Verpflegung, Beratung, Englisch Test, Schulplatzierung bis A-Level/IB, Schulgebühren, Betreuung, Englisch Vorbereitung, Wahl der Schule, Flughafentransfer, Versicherungen und weitere Leistungen
    Bitte entsprechende Preisunterlagen und Broschüre des jeweiligen Landes unter info@schuelerweltweit.de anfragen.


 

Weitere Fragen?
rufe mich einfach an: +49 (0)2247 - 9690 480
oder schreibe mir: info@schuelerweltweit.de