^

Persönliche Beratung :
+49 (0)2247 - 9690 480
info@schuelerweltweit.de

Rückruf Service
Broschüren anfordern
Kontakt

Stipendium für Schüleraustausch

World Wide Qualifications vergibt mehrere Teil-Stipendien für den Schüleraustausch für:

  • High School Irland Stipendium
  • High School USA Stipendium
  • Privatschul Stipendien USA

 

Was ist ein Schüleraustausch Teil-Stipendium?

Ein Teil der Kosten wird von World Wide Qualifications gefördert. Schüler bzw. Eltern müssen einen Restbetrag selber bezahlen. Einige der Stipendien sie Weltbürgerstipendien.
Bitte weitere Informationen anfordern unter info@schuelerweltweit.de oder über Kontaktformular dieser Website. Bitte mit Kennwort "USA Stipendium" oder/und "Irland Stipendium"

 

High School Irland Stipendium

Mehrere 1 Schuljahr Teil-Stipendien im Wert von bis zu €3700 und 1 Term Stipendien bis zu €2375. Bitte Details und Bewerbungsformular anfordern.

 

High School USA Stipendium

Programmpreise Teil-Stipendium (was noch selber zu zahlen ist:)
staatliche Schulen, J1 High School USA

Schulhalbjahr ab August 2016 oder Januar 2017: € 5.860,-
1 Schuljahr ab August 2016: € 5.995,-

Staatenwahl und regionale Wahl ist auch für Teil-Stipendienkandidaten möglich.

USA Privatschul Stipendium:

World Wide Qualifications vergibt Stipendien für den Privatschulaufenthalt Es handelt sich dabei um Teil-Stipendien.
Ein Teil-Stipendium bedeutet eine Art Zuschuss.
Eltern müssen einen Restbetrag für 1 Schuljahr von €15.500.- selber bezahlen.
Der Vorteil ist natürlich das es viel günstiger ist - Nachteil dass man sich mit einem Stipendium keine Schule aussuchen kann.

 

Weitere Förderungen: Bafög

USA: Förderungen vom deutschen Staat:

Jeder deutsche Staatsbürger kann BAFÖG beantragen.
Schüler erhalten z.B. für einen Schulaufenthalt in den USA einen Zuschuss von ca. € 6.000 pro Jahr Aufenthalt . Wer also ein USA High School Teil-Stipendium erhält und Bafög, der bekommt den Aufenthalt sozusagen umsonst.

Mehr Info für USA Bafög: www.studentenwerk-hamburg.de

 

Irland England Schüleraustausch Bafög:

Für Irland, England und andere Länder kann man auch Bafög beantragen, jedoch erst ab einem halben Schuljahr im Ausland, nicht für 1 term.
Bafög kann auch von Eltern beantragt werden, die "ein ganz normales Einkommen" haben. Jedoch gibt es für Bafög einige weitere Voraussetzungen zu erfüllen.

Mehr Info Irland/England Bafög:
http://www.hannover.de/Leben-in-der-Region-Hannover/Bildung/Schulen/Ausbildungs-und-Auslandsfoerderung
(Hannover ist für Schüler aus allen Bundesländern zuständig)

Bafög kann man auch zusätzlich beantragen, auch wenn man ein Teil-stipendium bekommen hat.

 

PPP Stipendium:

Über das PPP (Parlamentarische Patenschafts-Programm) können Schüler sich für ein Vollstipendium bewerben.

Das PPP und andere Vollstipendien haben aber erhebliche Nachteile:
Die meisten Schüler erfahren erst im Februar (vor Abreise im August des selben Jahres) ob sie das Stipendium bekommen oder nicht. Wenn sie es bekommen ist es ja schön - aber bei 100-300 oder mehr Mitbewerbern auf einen Platz ist es auch ein wenig wie ein Lottogewinn.
Jedes Jahr bleiben viele PPP Bewerber "auf der Strecke" und bleiben am Ende zu Hause, weil im Februar kaum noch "normale" Plätze für das USA High School Programm frei sind. Und dass, obwohl deren Eltern eines der günstigeren "normalen" High School Programme hätten finanzieren können. Übrig bleiben im Februar dann nur die teuren Austauschorgas, was Eltern dann natürlich auch zu teuer ist.

Vorteil Teil-stipendium:
Bei einem Teil-Stipendium gibt es wesendlich mehr Plätze auf weniger Bewerber. Bei World Wide Qualifications erfährt man z.B. schon 2-4 Wochen nach der Bewerbung ob man ein Stipendium bekommt oder nicht. Wem finaziell auch das Teil-Stipendium nicht ausreicht, hat ohnehin gute Chancen Bafög zu bekommen, und fährt am Ende auch umsonst ähnlich wie PPP, aber ohne Risiko vielleicht gar nicht zu fahren.

Darüber hinaus rechnen sich wenige Eltern aus, was man eigentlich spart wenn das Kind gar nicht zu Hause ist während des Auslandsaufenthalts. Niedrig gerechnet sparen Eltern mindestens €60 pro Woche ein, z.B. Lebensmittel, Wasser, Heisswasser . Das wären dann mindestens €3120 Ersparnis pro Jahr welche die Eltern haben, weil man ja gar nicht zu Hause ist. Und dabei ist noch nicht der extra Strom und andere Kosten mit eingerechnet.

Da World Wide Qualifications eine der günstigeren Schüleraustauch Organisationen für das USA High School Programm (auch ohne Stipendium und auch für viele andere Länder) ist, rufen uns jedes Jahr im Februar extreme viele Schüler (welche bei PPP abgelehnt worden sind) an, um zu erfragen ob bei uns noch Plätze frei sind. Manchmal haben wir auch noch einige Plätze und es lohnt sich immer zu fragen...

Bevor man sich für eine Bewerbung beim PPP entscheidet, sollte man wirklich prüfen, ob es den Eltern nicht doch möglich ist, den USA Aufenthalt aus eigener Tasche oder mit Hilfe von Bafög zu finanzieren. Denn, die Wahrscheinlichkeit dass man mit einem Teil-Stipendium ins Ausland kommt, ist wesendlich höher und hat nocht weitere Vorteile:

Vorteil mit Teil-stipendium USA über World Wide Qualifications:
Wenn man sich frühzeitig zu einem "normalen" High School Programm oder Teil-Stipendium bei World Wide Qualifications anmeldet, kann man seine Wünsche äussern. Für das USA J1 Programm werden die Wünsche zwar nicht garantiert, aber die Chancen stehen dabei sehr gut. So kann man Wünsche wie Gastfamilie, Sportarten, Staatenwahl usw. angeben. Die Wünsche werden berücksichtigt.

Bei Spätanmeldungen oder z.B. bei PPP Vollstipendien ist es unwahrscheinlich, dass die Wünsche noch Berücksichtigung finden können.

 

Am besten gleich das Bewerbungsformular anfordern unter info@schuelerweltweit.de
Oder ruf uns an unter 02247 - 969 0480

Trau Dich! Die Chancen stehen gut! Bis Bald!

*Preis- und Programmänderungen behalten wir uns vor. Alle Zahlungen setzen den Erhalt eines Reisepreis Sicherungsscheins voraus.

 


Weitere Fragen?
rufe mich einfach an: +49 (0)2247 - 9690 480
oder schreibe mir: info@schuelerweltweit.de