Covid 19 – Ist ein Schulaufenthalt in Corona Zeiten möglich?

Ja, das ist er!
Du kannst Dir deinen Traum von einem Auslandsjahr, einer Sprach- oder Familienreise in den Ferien erfüllen.
Trotz der „Corona Einschränkungen“ sind Schulaufenthalte, Sprach- und Familiensprachreisen sowie EU Lehrerfortbildungen weiterhin möglich.

Ab sofort können alle für 2021 oder schon für 2022 buchen!
Unabhängig von Corona, verlangt eine Reise von jedem eine gewisse Portion Mut, weil man in ein unbekanntes Land reist, neue Menschen kennenlernt und kaum vorhersehen kann, wie gut man mit diesen Veränderungen zurechtkommt.
Wir möchten Euch mit den folgenden Informationen die verständlichen Unsicherheiten nehmen. Das gilt bei jeder Reise und ist gerade in „Corona- Zeiten“ wichtig.

Flexibel und Sicher buchen und reisen in Corona Zeiten
Durch unsere Betreuer und Partner vor Ort sind wir laufend auf dem neuesten Informationsstand, was die Corona- Regellungen anbelangt. Schulen und Gemeinden in den jeweiligen Reiseorten halten aktuell ähnliche Sicherheitsmaßnahmen wie in Deutschland ein. Dazu gehören Abstandsregeln, entsprechende Hygiene und Mundschutz. Diese Vorkehrungen dienen der Sicherheit aller Teilnehmer. Kursteilnehmer bzw. Schüler und deren Eltern werden von uns vor- und während der Reise über die jeweils gültigen Bestimmungen im Reiseland informiert.

Mit World Wide Qualifications entscheiden Sie sich für Flexibilität und Sicherheit. Wir bieten flexible Buchungs- und Umbuchungsmöglichkeiten, eine sichere und verantwortungsvolle Betreuung vor Ort sowie:

  • sorgenfreie Reisevorbereitung
  • zuverlässigen Insolvenzschutz für Ihr gesamtes gezahltes Geld
  • ständige Bewertung der Situation vor Ort sowie der Einreisebedingungen
  •  engagierte und ortskundige Betreuer, die Ihre Kinder mit Herz und Verstand betreuen.
  • 24-stündiger Notfallservice vor Ort
  • sollte Ihre Reise aufgrund der Corona Bestimmungen nicht durchführbar sein, erhalten Sie eine Erstattung der bereits gezahlten Gelder auf den Reisepreis oder machen von unseren flexiblen Umbuchungsmöglichkeiten Gebrauch. Umbuchungsgebühren werden von uns erlassen.

Wir beobachten Veränderungen in der Corona-Lage ständig und informieren sie sofort, falls es erforderlich ist, unsererseits eine Reise abzusagen.

Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, falls sie zur aktuellen Lage Fragen haben.
Daher können sie nach wie vor, ohne Risiko, den Wunsch ihrer Kinder nach einem längeren Auslandsaufenthalt in einer High-School oder einem kurzfristigeren Besuch einer Summer-School erfüllen. Wir möchten Sie ermutigen, trotz der für alle Menschen schwierigen Situation, die Träume ihrer Kinder mit uns zu besprechen.

Covid – 19: Wie kann ein High-School Aufenthalt während Corona Zeiten aussehen?
Neben Abstandsregeln, Mundschutz usw., können auch andere Bedingungen eintreten.
Aufgrund der Visa oder sonstiger Änderungen könnte sich der Anreisetermin verschieben.

Genauso wie in Deutschland, kann es auch im Ausland zu vorübergehenden Schulschließungen und Online-Unterricht kommen. Die von uns präferierten Schulen sind jedoch grundsätzlich auf Präsenzunterricht ausgelegt. Insofern bestehen keine Nachteile, was die Lernsituation und die sozialen Kontakte anbelangt, außer das Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten sind und ggf. eine Maskenpflicht einzuhalten ist, was auch für deutsche Schulen gilt.

Freizeitaktionen können eingeschränkt werden, insbesondere bei einem Lockdown wo z.B. Sportclubs geschlossen werden müssen, weil der Teamsport nicht mehr erlaubt ist.

Es könnte zu einer Einreisequarantäne kommen. Wir haben jedoch schon einige Erfahrungswerte dazu:
In Irland hatten wir für Austauschschüler, die im August 2020 angereist waren, ein Englisch Camp in der Dublin University organisiert, das genauso wie eine Schülersprachreise stattfand. Vormittags gab es Englisch Unterricht, nachtmittags Sport und Freizeitkationen. Das wurde von allen Teilnehmern sehr gut angenommen und die Schüler waren begeistert.
Dublin Schüler konnten wählen, ob Sie in die Gastfamilie oder ins Camp wollten. In ihrer Gastfamilie hatten sie in Quarantäne die Möglichkeit, entweder am Online Unterricht der High School teilzunehmen oder sich an anderen Online-Programmen zu beteiligen.
Siehe bitte unsere „Aktuelles Seite“ für September und Oktober für nähere Beschreibungen der Quarantäne in Irland.

In den USA hat es keine Quarantäne gegeben.
Schüler mussten bei Ankunft im Sommer 2020 einen negativen Corona Test vorzeigen.
Der Aufenthalt wird sich nach den jeweiligen Vorgaben vor Ort richten, die sich aktuell ändern können.
Ob diese Einschränkungen für Sommer 2021 weiter gelten, können wir jetzt noch nicht sagen. Aber die Reisenden im August 2020 haben uns gezeigt, dass das alles gar nicht so schlimm war. Man macht die Einschränkungen mit, weil es sein muss und findet trotzdem Freunde, lernt Englisch und ein neues Land sowie viele neue Dinge kennen. Bestimmt sind die Erfahrungen etwas anders, als die unsere Austauschschüler vor Corona machten, aber es sind wertvolle Erfahrungen fürs Leben mit und nach Corona! Und der Aufenthalt lohnt sich immer.


Was ist, wenn die Reise gar nicht möglich ist, bekomme ich dann mein Geld zurück?
Viele haben Angst, dass die Einreise plötzlich nicht mehr möglich ist, weil das Land seine Grenzen schließt.
Oder bei der Buchung einer Sprachreise, dass wir diese absagen müssen weil die Schulen vor Ort geschlossen sind oder wegen der Quarantäne Regellungen gar nicht möglich sind.
World Wide Qualifications bietet hierbei außerordentlich flexible Lösungen an:
Das haben wir bereits im Sommer 2020 praktiziert und problemlose Umbuchungen auf ein anderes Land oder anderen Zeitraum ermöglicht. Wir erheben keine zusätzliche „Umbuchungsgebühr“ für Umbuchungen auf Grund von Corona.
Man kann also seine Reise auf das nächste -oder übernächste Jahr verschieben. Sie haben aber die Wahl:
Wenn die Reise aufgrund von Corona Bedingungen abgesagt werden muss, und Sie auch nicht verschieben möchten, erstatten wir Ihnen die bis dahin gezahlten Gelder auf den Reisepreis.
Wenn die Einreise und der Aufenthalt grundsätzlich möglich ist, Sie diese aber nun nicht mehr antreten möchten, dann treten die Rücktritts Bedingungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Kraft die sie im jeweiligen Anmeldeformular vor der Buchung erhalten.


Was ist mit Einreisebeschränkungen und Meldungen vom auswertigen Amt?
Im Sommer 2020 änderten sich die Einreisebestimmungen der Länder fast wöchentlich.
Länder machten Ihre Grenzen erst zu, dann wieder auf.
Auswertiges Amt: Eine Reisewarnung vom Auswertigen Amt gilt für „nicht notwendige und touristische Reisen“ https://www.auswaertiges-amt.de/de/
Ein Schüleraustausch, eine Sprachreise oder Lehrerfortbildung sind jedoch anders zu bewerten als ein touristischer Urlaub.
In den USA ist aktuell die Einreise mit einem Schülervisum J1 oder F1 problemlos möglich und der Schüleraustausch findet statt, auch wenn touristische Reisen in den USA eingeschränkt sind.

Auch nach Kanada ist die Einreise mit einem Studentenvisum seit Oktober wieder möglich.
Europa hat mit einem Abkommen erwirkt, dass die Grenzen offenbleiben sollen – aber trotzdem gibt es im jeweiligen Reiseland unterschiedliche Regellungen.
Wir beobachten ständig die Lage der „Lockdowns“, denn der ist leider in allen Ländern mit unterschiedlichen Einschränkungen verbunden. Zum Beispiel blieben in Irland die Schulen jetzt bei vollem Lockdown geöffnet, aber die Geschäfte wurden geschlossen. In anderen Ländern hingegen waren durch den Lockdown im Herbst auch die Schulen für einige Wochen geschlossen.
Wir informieren Sie nach der Buchung bzw. einige Wochen vor Abreise über den aktuellen Stand der Einreisebedingungen und Regellungen vor Ort. Falls es zur Absage der Reise kommt, besprechen wir mit Ihnen individuell Ihre Wünsche, umzubuchen oder zu stornieren und erstatten die bereits gezahlten Gelder auf den Reisepreis.
Verwirklichen Sie Ihren Traum oder den Ihres Kindes und buchen Sie einfach, warten Sie nicht länger, denn Sie haben nichts zu befürchten – außer, dass die Plätze bald ausgebucht sein könnten….