^

Persönliche Beratung :
+49 (0)2247 - 9690 480
info@schuelerweltweit.de

Rückruf Service
Broschüren anfordern
Kontakt

Schüleraustausch USA - Schulen in den USA - Boardingschool USA - Stipendium USA

USA Schüleraustausch - Das Amerikanische Schulsystem:

Amerika: Amerigo Vespucci (um 1552-1512), Geschäftsmann im Dienste der Medici von Florenz gab Amerika seinen Namen. Er revolutionierte unser Weltbild und sprach als erster von dem neuen Kontinent Amerika.

USA Schüleraustausch

In den USA ist die High School mehr als nur eine Schule. Es ist das Zentrum des sozialen Lebens. Nach Unterrichtsende geht nicht jeder seiner Wege, sondern man trifft sich vor allem bei Sportaktivitäten wie z.B. Basketball, Rugby, Grit Iron , Baseball, Tennis – oder zu Clubs wie Cheerleading, Modern Dance, Foto Club.

Wenn das eigene Team spielt, ist die ganze Schule dabei. Auf der Tribüne, wie auf dem Feld herrscht ein unbeschreibliches Gemeinschaftsgefühl. Und, Du bist daran beteiligt, nur weil Du in dieselbe Schule gehst.
Die Schule beginnt meist um 9 Uhr und endet um ca. 15 Uhr. In vielen Schulen wechseln Schüler die Klassenzimmer, nicht die Lehrer.
Bei World Wide Qualifications kannst Du für Deinen Schüleraustausch USA - staatliche Schulen, Privatschulen oder Stipendienprogramme auswählen oder an dem klassischen USA High School Programm teilnehmen.

Stipendien für USA High School : Für das USA High School Programm sind Stipendien möglich.
siehe unten...


Klassischer USA Schüleraustausch - USA High School classic Programm

Schüleraustasch San diego USADas klassische USA High School Programm ist dass, welches seit rund 20 Jahren die meisten Austauschschüler für die USA gewählt haben. Das ist jener USA Schüleraustausch, bei dem Du in der Gastfamilie wohnst und eine staatliche High School in den USA besuchst und vor Ort einen Betreuer hast. Gastfamilien werden nicht bezahlt, es wird gefördert und ist deshalb vergleichsweise preisgünstig.

Vorteil bei World Wide Qualifications: Du kannst für Deinen Schüleraustausch USA, auch beim J1 classic Programm Deine Wünsche äussern und Staaten wählen, wie z.B. Kalifornien, Florida, New York - oder andere. Deine Wünsche wie z.B. Sport, Kunst, Musik oder Gastfamilien Wünsche werden dann bei der Platzierung in eine USA High School berücksichtigt.

Erfahrungsberichte aus dem klassischen USA High School Programm:

  • >> Charlotte P. aus Stuttgart platziert in San Jose, Kalifornien

    ERfahrungsbericht aus KalifornienCharlotte P. aus Stuttgart platziert in San Jose, Kalifornien
    "Meine Gastfamilie ist wirklich spitze, macht ganz viele Sachen mit mir. Heute fahren wir z.B. in die City und werden ein bisschen shoppen und morgen steht eine tolle Glasausstellung in San Francisco auf dem Plan. Mit der Familie kann ich über vieles reden und sie sind echt erstaunlich neugierig über Deutschland und wollen vieles wissen. Obwohl ich natürlich meine Familie in Deutschland schon sehr vermisse. Aber Mails und Briefe machen die ganze Sache doch einfacher und man ist nicht ganz aus der Welt. In der Schule ist es schon schwieriger. Es ist ja wirklich so total anders! Die meisten sind dort sehr nett und ich rede gerne mit ihnen, aber es ist gleichzeitig auch schwierig. Jeden Tag den gleichen Stundenplan - Clubs und activities sind da echt eine tolle Abwechslung. Die Unterschiede sind da und ich hätte manchmal nicht gedacht, dass ich so sie so stark spüren würde. Das gibt mir manchmal eine harte Zeit und man muss echt stark sein um das alles auf einmal zu schaffen, aber wie schon geschrieben meine (Gast)Familie hilft mir dabei."


  • >> Phillip A. aus Hamburg, platziert in Florida

    Phillip A. aus Hamburg, platziert in Florida
    "Ich wollte unbedingt nach Florida. Das wichtigste für mich ist allerdings der Sport. Ich kann nur jedem empfehlen in ein Team zu gehen auch wenn man am Anfang überhaupt nicht gut ist. Es ist immer ein Versuch wert und so was macht man nur einmal im Leben. Ich habe hier gelernt Baseball zu spielen und bin viel besser im Basketball geworden. Ich habe leider nicht viel Zeit zu schreiben - muss zum Spiel. Ich konnte mich erst auch nicht so recht entscheiden. Mein Tipp an alle "Neuen": Überleg nicht lange, mach es einfach! USA ist super und World Wide Qualifications auch. Eine bessere Schule und Gastfamilie hätte ich nicht kriegen können".

  • >> Nina B. aus NRW, platziert in Washington State, USA

    Nina B. aus NRW, platziert in Washington State, USA
    "..ich habe mich unglaublich gut mit meiner Gastmutter und Familie angefreundet und die wollen mich vielleicht nächstes Jahr besuchen. Hier in Amerika sind alle auch so ziemlich hilfreich. Ich habe zum Beispiel mit einem anderen Mädchen Sport, und sie hat mir angeboten mich in Geschichte neben sie zu setzen um mir zu helfen. Wir sind jetzt sehr gute Freunde. "


weitere Erfahrungsberichte klick hier

 

Schulwahl - Citywahl USA High School und Privatschulen

Schüleraustausch in den USA

Citywahl USA High School F1: Bei diesem USA Schüleraustauschprogramm kannst Du einen staatlichen High School Distrikt und damit die Stadt selber auswählen. Du kannst du z.B. eine High School in New York, San Diego oder LA wählen - oder ganz woanders. Viele bekannte Städte wie Miami, Boston, Chicago, Seattle sind möglich. Du kannst Schulpräferenzen angeben, und sonstige Wünsche wie z.B. Sportarten, Schulfächer, Musik, Kunst usw.
Oder Du wählst eine Schule direkt, eine Privatschule oder ein Internat.

 

Rundreisen während des High School Aufenthaltes in den USA

Selbstverständlich möchtest Du auch etwas von dem Land sehen, wenn Du in den USA bist! Gemeinsam mit anderen Austauschschülern aus der ganzen Welt besuchst Du die schönsten und berühmtesten Plätze der USA. Die Reisedauer ist wahlweise über ein langes Wochenende oder 1-2 Wochen. Hier einige Beispiele im Überblick:
Empire State Building_Sprachreisen USA

New York
Eine Woche New York: Es geht z.B. nach Chinatown, little Italy, Greenwich Village, Schlittschuh fahren am berühmten Icerink vom Rockefeller Center - zum Times Square, eine Broadway Show am Abend - die Statue of Liberty - Empire State Building - United Nations-, Wall Street… und viel Spaß!

California’s Coastline
Gemeinsam mit anderen Schülern besuchst Du die Filmstudios, Santa Monica, San Francisco, Venice Beach, Beverley Hills, die Golden Gate Bridge, surfen and der North Beach und vieles mehr!

Bei diesen Reisen sind alle Austauschschüler schon einige Monate in Ihren Schulen und Gastfamilien in den USA und man sieht nicht nur etwas von den USA, sondern kann auch gemeinsam seine Erfahrungen austauschen.

  • >> Mehr über Rundreisen klick hier >>

    Hawaii
    Lieber Aktiv mit viel Sport? In der Midtermbreak im Februar hast Du die Chance auf Hawaii genialen Urlaub zu machen...mit Schwimmen, Schnorcheln, Segeln und Surfen an der Waikiki Beach und anderen schönen Stränden. Unterwegs geht es z.B. nach Pearl Harbor, eine Tour am Rande des Diamond Head Vulkans

     


    Western California Tour
    Hier geht’s auf nach Hollywood, LA, the Walk of Fame - dann Las Vegas und über den unglaublich schönen Grand Canyon nach Nevada und Arizona!

    Buchen könnt ihr die Touren sobald die Schulferiendaten Deiner Schule in den USA fest stehen. Rundreisen stehen nur USA Austauschschüler welche über die Partnerorganisation ISE angemeldet sind, zur Verfügung. Das sind aber fast alle...


 

Warum USA High School mit World Wide Qualifications?

Es ist wichtig für deinen Schüleraustausch USA, einen Ort zu wählen in dem man sich über einen langen Zeitraum wohl fühlen kann und die Chance gegeben ist, Freunde und Anschluss zu finden. Unsere Schulen und Gastfamilien werden mit Sorgfalt ausgewählt und überprüft. Schüleraustausch in die USA

  • World Wide Qaulifications ist klein und persönlich und wir sind jederzeit offen für ein Gespräch oder für Ihre Wünsche.
  • Hohe Qualität, dennoch preisgünstig
  • Für das klassische USA High School Programm arbeiten wir mit ISE und Forte Exchanges zusammen. Dadurch haben wir ein USA landesweites Netz an Betreuern, Schulen und Gastfamilien in den USA.

Unsere Partner sind vom USA Department of State zugelassen sowie bei CSIET anerkannt. CSIET ist eine gemeinnützige Organisation in den USA, die sich seit 1984 damit beschäftigt, die Qualität der Schüleraustauschprogramme zu sichern.
Durch hohe Effizienz können unsere Partner eine hervorragende Qualität bieten.

ISE sitzt in New York und ist mit über 30 Jahren eine der ältesten und effizientesten Austauschorganisationen in den USA. Forte ist eine viel kleinere Organisation und sitzt in Washington DC. Forte z.B. hat viele Vorteile: Es werden prozentual mehr Schüler in oder in der Nähe bekannter Städte platziert, wie z.B. LA, San Francisco, San Diego, Washington DC, New York, Boston usw. Aber auch in kleineren Orten wird platziert, sowie in ländlichen Gegenden. Es ist eine Staatenwahl möglich und in den letzten Jahren wurden mehr als 85% Schüler in ihren Wunschstaat platziert.

Älteste Stadt:
St. Augustine, die älteste Stadt der USA wurde 1565 als Fort von den Spaniern
an der Küste Floridas gegründet.
Sie diente damals dem Schutz der Silberflotten.


Weitere Leistungen von World Wide Qualifications:

  • USA Rundreisen während dem Schüleraustasuch möglich

Unser Motto: Der Schüleraustausch USA soll für jeden Schüler ein Erfolg werden. Das geht nur mit guter Vorbereitung und rundherum guter und dauerhafter Betreuung. Deshalb enthalten all unsere Schüleraustausch Programmpreise folgende Leistungen:

  • Beratung, Interview , ESL Englisch Test kostenlos
  • schnelle Bearbeitung der Bewerbung
  • formeller Englisch Test z.B. ELTIS
  • Wir überbuchen nicht und nehmen nur soviele Schüler auf, wie wir platzieren können. Alle angemeldeten Schüler erhalten deshalb auch einen Platz*
  • Intensive Vorbereitung zum Aufenthalt mit Informationen und Englisch Aufgaben.
  • English Seminar mit qualifizierten native speaker ESL Lehrern
  • Vorbereitungstreffen auch für Eltern
  • Vor Ort haben Schüler einen lokalen Betreuer sowie zusätzlich einen regionalen Koordinator.
  • zusätzlich gibt es eine 24 Stunden Notfall Nummer
  • Während des Aufenthalts bleibt World Wide Qualifications in Deutschland weiterhin Ansprechpartner für die Eltern und Schüler.
  • Gastfamilien Wechsel möglich falls nötig
  • Flughafentransfers vor Ort im Preis enthalten
  • Visadokumente, Visahilfe, Reisepreissicherungsschein
  • Organisation von Versicherungen, Reisevorbereitungen, Überetzungen

 

Was ist der Unterschied der Programme Classic - Citywahl - Privatschulen?

Bei dem USA High School Programm classic - J1 kann man Wünsche angeben, aber es gibt keine Garantie. Zwar haben wir bei frühzeitiger Anmeldung die meisten Wünsche unserer Schüler erfüllen können, aber man muss schon ein wenig flexibel sein, denn man weis vorher nicht genau wohin in den USA man platziert wird.
Bei dem F1 Citywahl oder Privatschulprogramm können Schüler für den USA Schüleraustausch selbst entscheiden in welche Stadt oder Schule es geht, welche Fächer, welche Sportarten. Leider jedoch sind die Schulwahlprogramme in den USA sehr viel teurer als das vergleichsweise sehr preisgünstige classische J1 USA High School Programm.

 

klick hier für staatliche Schulen - USA High School Citywahl Programm select:

USA Schüleraustausch Citywahl F1 Programm - staatl. Schulen

Privatschulen im Ausland, Internate, Boardingsschools USA:

Privatschulen USA KLICK hier

 

USA Schüleraustausch Stipendium und Weltbürgerstipendien

Was ist ein Schüleraustausch Stipendium?
Schüler erhalten ein Teil-Stipendium für die USA, also eine Vergünstigung des Programmpreises im Wert von €995-€1200 für das USA klassische High School Programm J1. Der unten genannte Restbetrag ist von den Teilnehmern bzw. Eltern zu entrichten wie folgt:

Programmpreise Teil-Stipendium
staatliche Schulen, J1 High School USA Stipendium

Schulhalbjahr Januar 2017: € 5.998,-
1 Schuljahr ab August 2017: € 6.198,-
Halbjahr ab August 2017 oder Jan 2018: € 6.198,-

Staatenwahl und regionale Wahl ist auch für Stipendienkandidaten möglich.
Bitte fordern Sie das Formular für „Teil-Stipendium“ an.

 

Stipendium für Privatschulen USA:

World Wide Qualifications bietet zusätzlich Stipendien für Privatschulen in den USA an.
Bitte fordern Sie zu unseren Stipendienprogrammen für USA High School weitere Inforamtionen an unter: info@schuelerweltweit.de

mehr Infos über Stipendien USA >> HIER


Was bedeutet eigentlich J1 und F1?

klick hier für weitere Erläuterung zu J1, F1


Wann muss ich mich zum USA Schüleraustausch anmelden:

USA Highschool SchüleraustauschAufenthalt ab August - Anmeldung bis 14. Mai Spätanmeldung ab 01.02.
Aufenthalt ab Januar - halbes Schuljahr: Anmeldeschluss 30.10.
Spätanmeldung ab 01.09 des Vorjahres.
Spätanmeldungen sind mit zusätzlichen Gebühren verbunden. Plätze zum USA Schüleraustausch können jedoch schon vor den Anmeldeschlussdaten besetzt sein. Deshalb ist frühzeitige Anmeldung empfehlenswert.

Grundsätzlich ist der beste Zeitraum zur Anmeldung für das USA High School Programm 5-10 Monate vor Abreise.


Sollten nach dem Anmeldeschlussdatum noch Plätze zum Schüleraustausch USA frei sein, werden Platzierungen auch noch später vorgenommen – es schadet also nicht zu fragen….In den meisten Fällen jedoch, sind die USA High School Plätze insbesondere für das klassische High School Programm schon vor den Anmeldeschlussdaten besetzt.

NASA: Am 1.12.1958 entschied die NASA ihre Raumfahrer "Astronauten" zu nennen. Abgeleitet ist der Begriff aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie „Sternfahrer“.

USA Schüleraustausch

Vorteil von World Wide Qualifications:

*World Wide Qualifications überbucht nicht.
Es ist ein beunruhigendes Phenomen, welches leider von einigen großen Veranstaltern praktiziert wird: Erst mal alle annehmen, dann schauen ob überhaupt genügend Gastfamilien da sind. In den vergangenen Jahren sind deshalb so einige Schüler trotz Anmeldung zu Hause geblieben.
World Wide Qualifications macht das aber nicht! Wir nehmen nur soviele Schüler auf, wie wir platzieren können. Wir haben deshalb auch immer schon alle angemeldeten Austauschschüler, auch Spätanmeldungen - ob für die USA oder für sonstige Länder - in Schulen und Gastfamilien platziert.
Wenn Du bei World Wide Qualifications zum USA Schüleraustausch angemeldet bist, fährst Du auch in die USA!

 

Hast Du noch Fragen?
rufe mich einfach an. Ich freue mich von Dir zu hören!

+49 (0)2247 - 9690 480
oder schreibe mir: info@schuelerweltweit.de