Schüleraustausch USA

Mit World Wide Qualifications hast Du die Auswahl für Deinen USA Schüleraustausch:
Die Auswahl besteht zwischen:

  • Staatlichen Schulen mit Citywahl bzw. Schulwahl
  • Privatschulen und Boardingsschools mit Schulwahl
  • dem klassischen USA-High-School Programm J1
  • Schüleraustausch USA mit Stipendium – entweder für Privatschulen oder J1

Eine High School in den USA bietet mehr als nur den reinen Unterricht. Sie ist auch ein Zentrum des sozialen Lebens. Nach Unterrichtsschluss geht nicht jeder seiner Wege. Man trifft sich bei den verschiedensten Sportaktivitäten oder unternimmt andere gemeinsame Freizeitaktionen.

Du kannst überall mitmachen. Spielt z.B. das eigene Team der Schule, herrscht auf den Tribünen ein ungeheures Gemeinschaftsgefühl. Niemand ist unbeteiligt.

Deine Schule wird in der Regel um 9.00Uhr morgens beginnen und endet um 15.00Uhr.
Die Klassenzimmer wirst Du in dieser Zeit häufiger wechseln aber nicht die Lehrer.

Schüleraustausch USA – Das USA High School Classic Programm (J1):

Das klassische USA High School Programm wählen seit mehr als 30 Jahren die meisten Jugendlichen für ihren Schüleraustausch mit den USA.

Hierbei wohnst Du bei einer Gastfamilie und besuchst eine staatliche High School. Vor Ort hast Du einen Betreuer, der sich um Deine Belange kümmert, z.B. wenn es mal Probleme gibt. Gastfamilien werden nicht bezahlt. Die Schulgebühren werden gefördert und deshalb ist der Aufenthalt während des Schüleraustausches in den USA relativ preisgünstig.

Ein Vorteil bei World Wide Qualifications ist, dass Du auch beim J1 Classic Programm Deine Wünsche äußern kannst. So kannst Du dir überlegen, ob Du z.B. nach Kalifornien, Florida oder New York willst oder gerne viel Sport, Musik oder Kunst machen möchtest. Auch Wünsche hinsichtlich der Gastfamilie werden berücksichtigt. Je eher Du dich anmeldest, desto größer ist natürlich die Chance die Wünsche für Deinen Schüleraustausch in den USA zu berücksichtigen.

Staatenwahl und Regionalwal sind möglich gegen Aufpreis. Alle Staaten auf dem amerikanischen Festland sind möglich. Bei der Regionalwahl kannst Du aus 4 Regionen wählen, Norden, Osten, Westen und Süden.

Arrival Camp New York:
Das ist ein toller Start! Du kommst in New York City an und triffst gleich Austauschschüler aus der ganzen Welt und die Betreuer. Du übernachtest im hübschen Newark Crowne Plaza für 4 Tage.

Time Square, Brooklyn Bridge, Freiheitsstatue, 5th Ave, Empire State Building und Rockefeller Center sowie Coney Island sind nur einige der vielen Attraktionen, die Du sehen wirst. Zum Ausklang triffst Du dich abends mit den Betreuern und erfährst wichtige Dinge zu Deinem Schüleraustausch in den USA und wirst auf den High School Aufenthalt vorbereitet. Am letzten Tag geht es dann zur Gastfamilie.

 


Erfahrungsberichte aus dem klassischen USA Schüleraustausch Programm J1:

"Meine Gastfamilie ist wirklich spitze, macht ganz viele Sachen mit mir. Heute fahren wir z.B. in die City und werden ein bisschen shoppen und morgen steht eine tolle Glasausstellung in San Francisco auf dem Plan. Mit der Familie kann ich über vieles reden und sie sind echt erstaunlich neugierig über Deutschland und wollen vieles wissen. Obwohl ich natürlich meine Familie in Deutschland schon sehr vermisse. Aber Mails und Briefe machen die ganze Sache doch einfacher und man ist nicht ganz aus der Welt. In der Schule ist es schon schwieriger. Es ist ja wirklich so total anders! Die meisten sind dort sehr nett und ich rede gerne mit ihnen, aber es ist gleichzeitig auch schwierig. Jeden Tag den gleichen Stundenplan - Clubs und activities sind da echt eine tolle Abwechslung. Die Unterschiede sind da und ich hätte manchmal nicht gedacht, dass ich so sie so stark spüren würde. Das gibt mir manchmal eine harte Zeit und man muss echt stark sein um das alles auf einmal zu schaffen, aber wie schon geschrieben meine (Gast)Familie hilft mir dabei."
"Ich wollte unbedingt nach Florida. Das wichtigste für mich ist allerdings der Sport. Ich kann nur jedem empfehlen in ein Team zu gehen auch wenn man am Anfang überhaupt nicht gut ist. Es ist immer ein Versuch wert und so was macht man nur einmal im Leben. Ich habe hier gelernt Baseball zu spielen und bin viel besser im Basketball geworden. Ich habe leider nicht viel Zeit zu schreiben - muss zum Spiel. Ich konnte mich erst auch nicht so recht entscheiden. Mein Tipp an alle "Neuen": Überleg nicht lange, mach es einfach! USA ist super und World Wide Qualifications auch. Eine bessere Schule und Gastfamilie hätte ich nicht kriegen können".
„ Bis in einem halben Jahr“, sagte ich noch zu meiner Familie am Flughafen, drehte mich um und ging durch die Sicherheitsabsperrung. Einmal drehte ich mich noch um und erinnerte mich an das letzte halbe Jahr, das voller Vorbereitungen war und an die liebevollen Menschen in meinem Leben, die mich in allem unterstützt haben. Und dann begann mein Traum von Amerika! ...Vielen Dank an meine Organisation World Wide Qualifications, die mein Auslandsaufenthalt vorbereitet, geplant, und die passende Gastfamilie für mich gefunden hat." Schüleraustausch Usa Kansas. Ich habe nicht irgendein Land ausgewählt, sondern mich ganz bewusst für Amerika entschieden. Mich fasziniert die Lebenseinstellung der Menschen, die offene und freundliche Art, die Sprache und einfach der typisch amerikanische Lifestyle. Am Flughafen in Wichita hat mich meine Gastfamilie unglaublich herzlich und liebevoll begrüßt und in Empfang genommen. Ich habe mich von Anfang an super mit ihnen verstanden und ich bin so dankbar, für alles, was wir zusammen erleben. Vor einem halben Jahr konnte ich mir nicht vorstellen, dass mein zweites Zuhause am anderen Ende der Welt sein kann. Und mittlerweile kann ich sagen, dass die Familie einfach ein unglaublich wichtiger Teil in meinem Leben geworden ist..Es ist schön, sich selbst ein komplett neues Leben in einem fremden Land auf zu bauen und dabei so viel zu lernen. Nach Amerika zu gehen war bis jetzt die beste Entscheidung in meinem Leben! .. Vielen Dank an meine Organisation World Wide Qualifications, die mein Auslandsaufenthalt vorbereitet, geplant, und die passende Gastfamilie für mich gefunden hat. Marina F.


Rundreisen während des High School Aufenthaltes in den USA:

Du möchtest etwas von dem Land sehen? Selbstverständlich ist dies mit dem Schüleraustausch USA möglich. Mit anderen Austauschschülern aus der ganzen Welt besuchst Du berühmte und bekannte Plätze in den USA. Das geht über ein langes Wochenende oder auch für die Dauer von 1-2 Wochen. Schaue Dir einige Beispiele an:

California´s Coastline

Während Deinem Schüleraustausch USA besuchst Du die Filmstudios in Santa Monica, lernst San Francisco kennen, Venice Beach, Beverly Hills und die Golden Gate Bridge. Ebenso kannst Du an der North Beach surfen ganz nach Lust und Laune.

New York

Schüleraustausch USA nach New York: Es geht nach Chinatown, little Italy, Greenwich Village, Schlittschuh fahren am berühmten Icerink vom Rockefeller Center – zum Times Square, eine Broadway Show am Abend – die Statue of Liberty – Empire State Building – United Nations-, Wall Street… und viel Spaß!


Bei diesen Reisen während des Schüleraustausches USA sind die Teilnehmer schon einige Monate in ihren Schulen und Gastfamilien. Ihr verfügt also schon über viel Erfahrungen mit dem Schüleraustausch USA und habt euch untereinander viel zu erzählen.

Lieber Aktiv mit viel Sport? In der Midtermbreak im Februar hast Du die Chance auf Hawaii genialen Urlaub zu machen...mit Schwimmen, Schnorcheln, Segeln und Surfen an der Waikiki Beach und anderen schönen Stränden. Unterwegs geht es z.B. nach Pearl Harbor, eine Tour am Rande des Diamond Head Vulkans
Hier geht’s auf nach Hollywood, LA, the Walk of Fame - dann Las Vegas und über den unglaublich schönen Grand Canyon nach Nevada und Arizona!

Buchen könnt ihr die Touren sobald die Schulferiendaten Deiner Schule in den USA fest stehen.

 

Was ist der Unterschied der Programme Classic – Citywahl – Privatschulen beim Schüleraustausch USA?

Beim USA High School Programm Classic J1 können Wünsche geäußert werden. Diese werden berücksichtigt, aber es gibt keine Garantie .Zwar stehen bei frühzeitiger Anmeldung für den Schüleraustausch USA die Chancen gut, dass es mit den Wünschen klappt, aber ein wenig flexibel sollte man sein, denn man weiß vorher nicht genau, wohin in den USA man platziert wird.

Beim F1 Citywahl oder Privatschulprogramm können alle Teilnehmer des Schüleraustausch USA direkt entscheiden in welche Stadt oder Schule es geht. Das gilt auch für die Schulfächer und Sportarten. Leider ist das Schulwahlprogramm für den Schüleraustausch USA erheblich teurer als das im Vergleich preisgünstigere J1 USA High School Programm.

 

Warum Schüleraustausch USA mit World Wide Qualifications?

Für Dein Auslandsaufenthalt in den USA ist es wichtig, sich richtig wohl zu fühlen. Schließlich bist Du für einen langen Zeitraum hier. Du musst und sollst natürlich Freunde finden und mit Deiner Gastfamilie zufrieden und glücklich sein. Deshalb werden die Gastfamilien gewissenhaft ausgewählt und überprüft.

Die Vorteile von World Wide Qualifications im Schüler Austausch USA sind:

Wir sind ein kleineres Unternehmen, das sehr persönlich und jederzeit offen für Gespräche, Fragen, Anregungen und Wünsche ist.
Wir bieten einen hohen Qualitätsstandart und sind preisgünstig.
Im Schüleraustausch mit USA arbeiten wir im klassischen High School Programm mit ISE und Forte Exchanges zusammen. Dadurch verfügen wir in den USA über ein landesweites Netz an Betreuern, Schulen und Gastfamilien.
Schüleraustausch USA ist für Word Wide Qualifications ein seit langen Jahren gewachsenes, gut durchdachtes und sehr individuelles Programm von dem ihr nur profitieren könnt.

Unsere Partner sind vom USA Department of State zugelassen sowie bei CSIET anerkannt. CSIET ist eine gemeinnützige Organisation in den USA, die sich seit 1984 damit beschäftigt, die Qualität der Schüleraustauschprogramme in die USA zu sichern.
Durch hohe Effizienz können unsere Partner in den USA eine hervorragende Qualität bieten.
ISE sitzt in New York und ist mit über 30 Jahren eine der ältesten und effizientesten Austauschorganisationen in den USA. Forte ist eine viel kleinere Organisation und sitzt in Washington DC. Forte z.B. hat viele Vorteile: Es werden prozentual mehr Schüler in oder in der Nähe bekannter Städte platziert, wie z.B. LA, San Francisco, San Diego, Washington DC, New York, Boston usw. Aber auch in kleineren Orten wird platziert, sowie in ländlichen Gegenden. Es ist eine Staatenwahl möglich und in den letzten Jahren wurden mehr als 85% Schüler in ihren Wunschstaat platziert.


Warum World Wide Qualifications?

Kleinere und übersichtliche Organisation – größerer Vorteil für euch beim Schüleraustausch USA
World Wide Qualifications überbucht nicht!
Bei großen Veranstaltern kann es passieren, dass alle Schüler erst einmal angenommen werden und erst nach Eingang der Anmeldungen geschaut wird, ob überhaupt genügend Gastfamilien vorhanden sind.
World Wide Qualifications macht das nicht! Wir nehmen nur so viele Schüler an, wie wir auch unterbringen können.
Wenn Du dich bei World Wide Qualifications für den USA Schüleraustausch angemeldet hast, kannst Du sicher sein auch in die USA zu kommen.

Ausgereifte Betreuung vor Ort: Jedem Austauschschüler wird ein kompetenter Betreuer/in vor Ort zugeteilt. Betreuer/innen besuchen die Schüler regelmäßig . Schüler können jederzeit Kontakt zu dem Betreuer aufnehmen. Zusätzlich haben wir eine über-regionale Betreuung als support und das Head office in New York, welche sich hauptsächlich um administrative Dinge und schulische Belange kümmern, sowie eine 24-Stunden Notfall Nummer. Für die Eltern bleiben wir hier in Deutschland der Ansprechpartner. Bei World Wide Qualifications sind Schüler und Eltern rund herum gut aufgehoben!


 

Schüleraustausch USA mit Schul- bzw. Citywahl.

Hierbei kannst Du für deinen Schüleraustausch USA einen staatlichen High School Distrikt und damit die Stadt selbst wählen. Bei manchen Distrikts ist die direkte Schulwahl möglich. Du kannst Dir z.B. eine High School in New York, LA oder auch ganz woanders aussuchen. Auch bekannte Städte wie Miami, Virginia Beach, Chicago, Denver, Phoenix oder Seattle sind möglich.

 

Privatschulen und Boardingsschools in den USA

Mit World Wide Qualifications haben Sie einen zuverlässigen Partner, der sie unabhängig berät, da wir nicht an wenige Schulen gekoppelt sind. Mit unserem Partner in den USA haben wir Zugriff auf über hundert Internate und Privatschulen unter anderem den besten Elite Internaten in den USA. Selbstverständlich treffen Sie selbst die Schulwahl.
Stipendium für Privatschulen: Wir bieten auch ein Stipendienprogramm für Privatschulen an.

 

Stipendium für Schüleraustausch USA:

Privatschulstipendien und USA Schüleraustausch J1 Stipendien

 

Erster Schritt: