EU Lehrerfortbildung Kursbeschreibung

Für welche Lehrer sind die Kurse? Lehrer der Mittel- und Oberstufe sowie Berufsschullehrer z.B. von Wirtschaftsgymnasien. Einige Kurse sind für Grundschullehrer (PML). Lehrer müssen an einer Schule angestellt sein. Ebenso können sich auch Referendare anmelden. Bitte beachten Sie, dass es sich bei allen diesen Kursen um „Fortbildungen“ handelt. Es sind keine beruflichen Qualifikationen. Es wird vorausgesetzt, dass Teilnehmer die beruflichen Qualifikationen besitzen oder dabei sind, diese zu erwerben (wie z.B. Referendare), um in den entsprechenden Fächern unterrichten zu dürfen.

Für alle u.g. Kurse können EU Förderungen beantragt werden.

Die Kurse sind jeweils in Ihrer Richtung spezialisiert:

  • ALM, Advanced Language and Methodology – für Englisch und Französischlehrer
  • PML für Grund- und Mittelschullehrer, die Englisch unterrichten
  • CLIL (bilingual unterrichten) für Lehrer aller anderen Fachrichtungen
  • Digi Kurse: Digitale Medien, Online Unterricht für Lehrer aller anderen Fachrichtungen
  • Irish Culture – Kurs für Englisch und andere Lehrkräfte
  • Klimawandel im Unterricht – alle Lehrkräfte und Schulleiter
  • GEN – Sprachkurse für Lehrer aller Fachrichtungen und Schulpersonal

Neuer Kurs :Klimawandel im Unterricht . „Teachers for future“ – Umweltschutz, Klimawandel in den Unterricht und die Schule einbringen.

Ausserdem Neu:

Erweiterung unserer Digi Kurse – Digitale Medien, Online unterrichten – Corona hat gezeigt, wie wichtig das Thema Online Unterricht werden kann. Es werden mehr Kurse angeboten, entweder als 2 wöchentlicher Intensivkurs, oder aber in Kombination mit anderen Themen wie ALM (für Englischlehrer) oder CLIL. Digi Kurse werden in Dublin und Malta angeboten.

 

Die verschiedenen Kurse:

Kursinhalte der verschiedenen Schulen bzw. Kursorte unterscheiden sich geringfügig voneinander. Siehe bitte das genaue Kurs-curriculum des jeweiligen Kursortes in der Anmeldung (siehe unten).

Bitte beachten Sie, dass sich insbesondere kulturelle Veranstaltungen, Ausflüge die ausserhalb der Schulungsräume geplant sind, aber auch sonstiger Kursunterricht, aufgrund von Corona Regellungen der jeweiligen Länder bzw. Regionen kurzfristig ändern können.

ALM – Standard EU Lehrerfortbildung für Englisch Lehrer „Advanced Language & Methodology” – English teacher refresher course“ für Secondary teachers:

Die Standard ALM Englisch Lehrerfortbildung hat bei den Instituten ähnliche Inhalte, läuft jedoch vor Ort jeweils unter einem anderen Kursnamen:

  • Dublin, Cork: Teachers’ Refresher Course –25 Unterrichtsstunden pro Woche
  • Malta: Creative Teaching (Malta ist eine Ausnahme, es ist ein ALM Kurs für PML/ALM und geeignet für Mittelstufe, aber auch Grundschullehrer Schüler bis 14 Jahren (siehe unten)

 

ALM: Bei dieser Lehrerfortbildung frischen Sie nicht nur Ihre Englisch Kenntnisse wieder auf, sondern auch Lehrmethoden zur Motivation und lernen neue methodische Ansätze dazu. So werden Methoden erarbeitet, Schüler neu zu motivieren. Die Nutzung einiger moderner Medien wie z.B. Video, Computer sowie weitere Techniken werden kommuniziert. Englisch Lehrer lernen bzw. vertiefen die Eigenschaft „auf English“ zu unterrichten, und während des Unterrichts nicht in die eigene Muttersprache (Deutsch) zurückzufallen. Sie erhalten hier die Möglichkeit Ihr eigenes Englisch weiter zu verbessern und mit native Speakern zu sprechen.

 

Neue Ideen und Übungen können beliebig auf die im Curriculum und in Büchern vorgegebenen Inhalte adaptiert werden. Sie lernen neue Motivationsprogramme oder frischen alte wieder auf und erläutern Methodik und Didaktik. Sie analysieren die Sprache, korrigieren Ihre eigene Aussprache und erlernen interessante Übungen um Schüler wiederum erfolgreich zu korrigieren.

 

Auf Malta  oder in Irland lernen sie die entsprechende Kultur des Landes besser kennen. Alles in allem wird der Kurs „alten Hasen“ im Job neue Motivation geben, und jungen Lehrern/Lehrerinnen eine Vielseitigkeit an Unterrichtsmethoden an die Hand geben und Ihr eigenes Englisch zu festigen.



Englisch Kenntnisstand Einstiegsniveau Minimum: Dublin und Cork: B2 besser C1
Malta PML/ALM Creative teaching– ab B1 möglich. Die meisten Teilnehmer haben jedoch B2/C1.

– für aktive Englisch Lehrer mit fortgeschrittenen Englisch Kenntnissen.
Fortbildung für aktive Englisch Lehrer und Studienräte – der Mittel- und Oberstufe sowie Berufsschulen und Wirtschaftsschulen, einige Kurse sind auch für Grundschullehrer geeignet.

PML/ALM – Primary Methodology & Language :

Dieser Kurs ist ganz ähnlich dem o.g. ALM Kurs, jedoch speziell für Lehrer von Schülern im Alter von 6-14 Jahren. Sie verbessern Ihre eigene Sprachkompetenz und lernen kreative Methoden für den Unterricht dieser Altersgruppe. Voraussetzungen: Englisch Kenntnisstand Minimum: B1. Lehrer mit Basis- bis mittleren Englischkenntnissen.

Fortbildung für Englisch Lehrer die Schüler im Alter von 6-14 Jahren unterrichten – für Lehrern der Mittelstufe und Grundschulen

Digitales Lernen/Technology und Online unterrichten

Digitales Lernen/Technology auf Malta = Medien im Unterricht nutzen, soziale Netzwerke, Smartphone, Interactive Whiteboard, digital und online Unterrichten
Für Lehrer aller Fachrichtungen z.B. English, Deutsch, Französisch, Geographie, Biologie, Chemie, Mathematik, Physik, IT, Politik, Ethnik, Religion, Sport – und auch allen anderen  Fachrichtungen! Sie lernen quasi das „Handwerkszeug“, dass in jeglicher Fachrichtung genutzt werden kann.

 

Englisch Voraussetzungen: Schulenglisch – B1/B2

 

Der Digitales Lernen/Technology Kurs konzentriert sich auf die Nutzung von Technologie und Medien im Klassenzimmer während des Unterrichts. Sie erfahren und lernen die Handhabung vieler verschiedener Medien, Geräte oder das Internet wie z.B. Blogging, Video, Podcasting, smartphone- Einbindung, Apps, – sowie die Methoden zur Einbindung dieser „Werkzeuge“ in den Unterricht. Ziel des Kurses ist es auch, die Motivation Ihrer Schüler zu steigern, in dem die „neuen“ Medien in den Unterricht integriert werden, da sie von einigen Jugendliche ohnehin bereits genutzt werden.

 

Darüber hinaus lernen Sie Medien und Geräte selbst zu handhaben, sowie Methoden, die Ihre Schüler an „neue Medien“ heranführen und erklären. Medien / Themen-Bereiche sind z.B.: Integration von Internet, Computer, Windowsprogramme, Webqests, Blogging, Social Networking, Powerpoint, Interactive Whiteboards (IWBs), Digital Images, Audio & Video Resources, Podcasting, Movie Making, Skype, Video Conferencing, Online teaching, Wikis, VLEs, ePortfolios, Blended Learning und weitere Möglichkeiten. Medien und Geräte sind je nach Kursort unterschiedlich.

 

CLIL/Digitales Lernen Tech und ALM/Digitales Lernen Tech auf Malta beinhaltet jeweils eine Woche ALM oder CLIL und eine Woche Digitales Lernen/Technology
Teilnehmer benötigen keine Vorkenntnisse mit diesen Medien. Jedoch sollten Basis Kenntnisse am Computer vorhanden sein – wie etwa E-Mails schreiben, etwas im Internet nachzuschauen, evtl. Facebook oder „Word“ zu nutzen. Lehrer sollten ein eigenes Smartphone, Tablett oder Pad mitbringen. Der Kurs ist aber unbedingt auch für Lehrer geeignet, die bereits einen guten Kenntnisstand z.B. über Social Networks bzw. andere Schulungstechnologie besitzen – diese aber bislang noch nicht so oft in ihren Unterricht „eingebaut“ haben.

 

Dublin:
ALM/Digital Online teaching (Dublin) = Enthält neben ALM Kurs auch Schulungen über Online unterrichten, digitaler Unterricht, Web Seminar, Smartphone .
Dieser Kurs ist ein wenig anders, da es ein ALM Kurs ist, also Lehrer „Advanced Language & Methodology” – English teacher refresher course“  Kurs (siehe die Beschreibung oben). Der Kurs enthält einige Stunden über digitales lernen bzw. wie man am besten den Online Unterricht gestaltet und viele wertvolle Tipps und Tricks zum Online Unterricht der englischen Sprache.  Der Hauptbestandteil des Kurses bleibt jedoch ALM für Englischlehrer.  Dieser Kurs richtet sich deshalb auch hauptsächlich an Englischlehrer.

 

Bitte frühzeitig anmelden! Kursplätze sind begrenzt und sehr begehrt!
Der feine Unterschied: Digital Learning/ Online Teaching im Vergleich zum „reinen“ ALM Kurs bzw. PML/ALM Creative teaching Kurs: Im ALM Kurs z.b. in Cork,  werden ebenso einige Medien genutzt und erläutert, aber der Kurs fokussiert sich nicht so spezifisch auf den Online Unterricht oder andere Medien.  Der Anteil ist eher geringfügig.

 

Beim ALM Kurs geht es in erster Linie um Methodik und Didaktik des Englisch-Unterrichts und der Sprache und darum, das eigene Englisch wieder aufzufrischen.

Digitale Medien im Unterricht – Englisch – aber auch andere Lehrer

Irish Culture Kurs NEU! In Galway, Cork und Kerry

Modern Irish culture

 

Für wen ist der Kurs geeignet:
Lehrer, die an einem kulturellen EU Projekt an Ihrer Schule mitwirken oder leiten. Besonders, aber nicht ausschließlich für Lehrer für: Englisch, Musik, Kunst, Geschichte, Politik, Sozialkunde, Biologie, Philosophie, Geographie, Religion.

 

Schulische Voraussetzungen gibt es nicht, dieser Kurs ist sowohl für Grund- als auch Mittel- und Oberstufen- und Berufsschullehrer geeignet.

 

Vorraussetzung: Minimum Englischkenntnisse : B1/B2

 

2 Wochen, 25 Stunden pro Woche
Der Kurs beinhaltet Lektionen im – und außerhalb des Klassenzimmers, Ausflüge und praktische Workshops wie Sie Ihr EU Projekt gestalten können.

 

Sie lernen über irische Mythology, Geschichte und Religion, Wirtschaft und Politik, irische Schriftsteller und englische Literatur, Irische Kunst, Musik, was irische Gedichte und Lieder aussagen, und wie Musik und Kreativität im Unterricht genutzt werden können. Sie lernen irische Tänze, und dazu in Theorie die Wichtigkeit des irischen Tanzes in der Gesellschaft.



Der Kurs enthält ausserdem Aspekte eines normalen Sprachkurses und Methodik für Lehrer. In diesem Kurs können Sie Ihre eigene englische Sprache vertiefen und wieder auffrischen.



Ort:

Im Juli findet der Kurs in Galway statt, Juli und August in Cork, voraussichtlich im August ein weiterer Kurs in Kerry.
Der Kurs in Kerry findet direkt im Ring of Kerry statt, an der berühmten Skelling coast, ist aber ein touristisch weniger erschlossenes Städtchen. Gott sei dank, denn hier können Sie noch in die wirkliche irische Kultur eintauchen.

 

In Kerry: Sie nehmen an der „Tribial challenge“ teil- helfen in einem Team ein lebendes Kreativprojekt in die Landschaft zu erbauen. Sie lernen über die Umwelt und Umweltschutz, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft Irlands, über die Sprache, Literatur und Philosophie, Kunst und Kultur. Es gibt einen Vortrag von einem Marine Biologen über die Küstenregion und Umweltschutz.


Der Kerry Kurs beinhaltet 2 volle Tagesausflüge z.B. zu Muchross House, Killarny National Park, Derrynane National Park, einigen weiteren Sehenswürdigkeiten
3 Aktionen pro Woche: Besuche zu lokalen Künstlern, Bootsausflüg zu den archäologischen Überresten von Beginish Island, eine keltische Zeremonie und lokale Stein Forts. Sie erfahren mehr über das Cill Rialag village und dem Zentrum für Kunst, und erleben einen lokalen Geschichteerzähler. Natürlich gibt es auch eine lokale Walkingtour des Orts Cahersiveen, da erfahren sie mehr über die Geschichte und Gegenwart der Ortschaft.

 

Kurs in Galway: Galway, bekannt als Zentrum für Musik und Kunst in Irland, beinhaltet ein ähnliches theoretisches und kulturelles Programm. Ausflüge gehen zu Sehenswürdigkeiten rund um Galway, wie z.B. Ausflüge nach Aran Island, auf der noch irish gesprochen wird, zu Künstlern und Museen, Kylmore Abbey und zu einigen anderen historischen , kulturellen oder natürlichen Sehenswürdigkeiten um die Theorie zu veranschaulichen.

Einige Abende treffen Sie sich mit der der Schulleitung bzw. Kursleitern im Pub zu irischer Live Musik und werden vielen „Locals“ vorgestellt.
Nach diesem Kurs haben Sie ein breites Spektrum an Erfahrungen und Informationen um diese an Ihre eigenen Schüler zu vermitteln.

 

Bitte frühzeitig anmelden, diese Kurse sind sehr begehrt

Fortbildung der Mittel- und Oberstufe: Die moderne irische Kultur für den Schulunterricht und die eigene englische Sprache auffrischen und verbessern. Insbesondere für Fachbereiche Englisch, Politik, Wirtschaft, Ethik, Geographie, Sozialkunde, sonstige Lehrkräfte oder EU Projekte im Bereich Kultur/Integration

Klimawandel im Unterricht – Teachers for future – NEU! In Kerry, Irland

Für die Zukunft lehren, Umweltschutz und Klimaschutz für den Schulunterricht und wie man Änderungen in der Gesellschaft hervorruft.

 

Klimawandel im Unterricht
How to integrate environmental topics into your own teaching and create interesting Environmental EU projects in your school.

 

Dieser Kurs gibt Ihnen direkte Inhalte für ein EU Projekt an Ihrer Schule über Umweltschutz und Klimawandel. Und Sie frischen Ihre eigenen Englisch Kenntnisse wieder auf.
Es kann sich dabei entweder um ein Großprojekt* der ganzen Schule handeln, oder ein sehr kleines Projekt – in dem Sie einschlägige Themen in Ihren Unterricht integrieren.
Darüber hinaus lernen Sie Ihre eigene englische Sprache zu verbessern und aufzufrischen. Der Kurs beinhaltet weitreichende Informationen über die Umwelt, auf globaler und lokaler Ebene. Diskussionsrunden, Public Speaking, Vokabeln zum Thema, Recherche in der englischen Sprache, Teamarbeit und Workshops.


Kurs Inhalte:

  • Über Umweltschutz in irischen Schulen und irischem Schulunterricht.
  • Meinungen, Probleme und Lösungen der unterschiedlichen Säulen unserer Gesellschaft auf globaler und lokaler Ebene- von Biobauern bis zu Großkonzernen, Gemeinden, Schulkindern und Bevölkerung.
  • Der harte Weg zu einer ökologischen , umweltfreundlichen Welt. Als gutes Beispiel dafür der umweltfreundliche Umbau mit biologischen Material des Schulgebäudes in dem Sie unterrichtet werden.
  • Umweltfreundliche Energie Ressourcen, Naturerhalt, Naturschutz und was jeder Einzelne tun kann um die Welt zu erhalten. Irische und EU Politik, Gesetze und Vergleich mit der Politik anderer Länder
  • Lebensmittel und Ernährung: Was wirklich Umwelt- und Klimafreundlich ist, und was nicht. Wie man verantwortungsvoll „isst“ – für die eigene Gesundheit und für den Umweltschutz mit Forschungsergebnissen.
  • Art led change: Künstlerische und kreative Methoden um Veränderung in der Denkweise unserer Kinder und in der Gesellschaft hervorzurufen und praktische Beispiele für den Unterricht z.B. Instrumente aus recyceltem Material herzustellen,
  • Aufsätze, Lieder, Gedichte schreiben und in Diskussionsrunden analysieren.
  • Angst vor der Zukunft – wie man unseren Kindern die Angst vor der Zukunft nehmen kann.
  • Kultur, Religion und Umwelt
  • Seminar eines lokalen Marine Biologen über die Küsten in Irland, über Fischerei und Naturschutz und die Wichtigkeit der Meere.
  • viele weitere Themen und Informationen rund um das Thema Umwelt und Klimawandel, inkl. Analysen was ist die Wahrheit bis zu Informationen zu neuen Energie Resourcen die jetzt schon möglich wären usw.
  • enthält Language Development: Bezeichnet,  daß ein Teil des Kurses für die Weiterentwicklung der Sprachkenntnisse gewidmet wird und daß Teilnehmer auch korrigiert werden z.B. durch Nutzung von Tools wie Verhandlungen führen und leiten, Public Speaking, Debatten,  Workshops usw.

 

Ausflüge:
Sea Synergy und Waterville, Bootstour, Umweltprojekte der Region, „Earth connection ceremony“ im lokalen Stone ring fort, Küstenwanderung. .
Kulturelle Abendveranstaltungen bei denen Sie Gelegenheit haben die lokale Bevölkerung kennen zu lernen.
Der Kurs ist insgesamt Praxis – und Workshop orientiert. Kursinhalte können sich deshalb noch ändern und eine Erweiterung der Themen und Themeninhalte ist aufgrund der Recherche innerhalb des Kurses (Teilnehmer recherchieren über ein Thema), Vorkenntnisse und Wünsche der Teilnehmer/innen, sowie der Workshops möglich.


Für wen ist der Kurs geeignet:
Lehrkräfte aus allen Fachbereichen. Es geht hier um ein Grundkonzept für den Unterricht, der sich eigentlich in jedem Fachbereich „einbauen“ lässt. Im Gegenteil, umso mehr Fachbereiche, um so umfangreicher wird das Resultat des Kurses sein. Englisch Unterricht, Physik, Mathematik, Biologie, Kunst, Politik, Religion, Ethik, Sport, Geographie, Geschichte, Hauswirtschaft – Umwelt und Klimawandel gehört überall mit dazu.
Der Kurs ist sowohl für Lehrer geeignet die längst im Thema involviert sind und/oder schon in Ihren Unterricht oder Schule mit einbezogen haben, als auch für Lehrer die sich noch nicht intensiv mit dem Thema beschäftigt haben.
Es sind keine Vorkenntnisse zum Thema, Biologie, Umweltschutz oder Klimawandel notwendig.


Englisch Voraussetzung mindestens B2
Sie müssen mindestens in der Lage sein, sich an einfachen Gesprächen zu beteiligen, und vor eigenen Internet Recherchen in der Englischen Sprache nicht zurück zu schrecken.


Bitte mitbringen: Bitte bringen Sie einen Laptop oder Tablet mit.

*Bei größeren EU Projekten ist zu beachten, dass wir die Teilnehmerzahlen von einer einzigen Schule auf maximal 2-3 Personen begrenzen.

Bitte frühzeitig anmelden, diese Kurse sind sehr begehrt

Fortbildung für alle Lehrer, Voraussetzung Englisch B2
Umweltschutz und Klimawandel in den Unterricht einbringen und Methodik, Englisch Kenntnisse vertiefen

CLIL – Bilingual unterrichten lernen – englisch

Der CLIL Kurs ist für Lehrer aller Fachrichtungen außer Englisch oder anderer Sprachen, Fachrichtungen z.B. (aber nicht ausschließlich) Mathematik, Geschichte, Geographie, Musik, Bio, Chemie, Physik, Sport, Kunst, Religion, Politik, IT, Wirtschaft – der Mittel- und Oberstufe sowie Berufsschulen und Wirtschaftsschulen. Der Kurs ist auch für Lehrkräfte und Personal von Universitäten geeignet.


In diesem Kurs wird Ihnen das Unterrichten Ihres Fachs in der englischen Sprache erörtert. Sie lernen bilingual zu unterrichten. Viele Schulen in Europa haben bilingualen Unterricht bereits eingeführt: Dafür gibt es dann bestimmte Bücher auf Englisch, welche Ihren Lehrplan erhalten. Viele Lehrkräfte wurden jedoch einfach in dieses Umfeld „hineingeworfen“ und fragen sich nun: Wie geht das? Wie kann ich den Unterricht interessant gestalten, ohne selbst perfekte Englisch Kenntnisse zu haben und ohne mich zu blamieren? Ist meine Grammatik überhaupt korrekt? Spreche ich die Worte richtig aus? Wie adaptiere ich existierende Texte in einen Unterricht der englischen Sprache? Welche Methoden eignen sich gut? Welche nicht?


Sie erlernen Methodik und Didaktik in der englischen Sprache anzuwenden. Selbstverständlich werden Sie Ihr Englisch verbessern bzw. auffrischen, die Grammatik korrigieren und flüssiger in der Aussprache werden!


CLIL Kurse werden bei den jeweiligen Kursorten vom System her etwas unterschiedlich unterrichtet. Bei einigen Kursen ist der Sprachteil (den eigenen Englisch Kenntnisstand zu verbessern) in den gesamten 2 Wochen integriert, bei anderen Kursorten z.B. in Galway ist die erste Woche ein Sprachkurs nach Ihrem Niveau, und die 2te Woche wird sich ausschließlich auf das bilinguale Unterrichten konzentriert. Beide Systeme haben sich bewehrt.


Enthält Language Development: Bezeichnet,  daß ein Teil des Kurses für die Weiterentwicklung der Sprachkenntnisse gewidmet wird und daß Teilnehmer auch korrigiert werden.


Voraussetzungen für den „nur“ CLIL Kurs: B1-B2, das ist in etwa „Schulenglisch“ Niveau. Wir bitten zu berücksichtigen, dass insbesondere bei dem CLIL Kurs, Teilnehmer einen sehr unterschiedlichen Englisch Kenntnisstand haben können.


Welche Fachrichtung ist Voraussetzung für den CLIL Kurs: Keine bzw. jede. Es geht hier weniger darum, das Vokabular Ihrer Fachrichtung zu erlernen, sondern mehr darum die Methode zu erlernen den Stoff in der englischen Sprache zu unterrichten. Nach dem Kurs könnten Sie theoretisch alle Fachrichtungen in der englischen Sprache unterrichten. Für das Vokabular Ihrer eigenen Fachrichtung gibt es Literatur, welche in dem Kurs genutzt werden kann.


Können auch Englisch Lehrer an CLIL Kursen teilnehmen: Ja. Der CLIL Kurs ist jedoch nicht für Englisch Lehrer gedacht, nur aus dem Grunde – weil man davon ausgeht, dass Ihre Englisch Kenntnisse dem Gruppen Niveau übersteigen wird, denn das Einstiegsniveau lediglich B1, also niedrig und Ihre Mitteilnehmer werden mitunter viel geringere Englischkenntnisse haben als Sie selbst.
Als Englischlehrer dürfen Sie selbstverständlich auch an diesem Kurs teilnehmen, wenn es darum geht ein anderes Unterrichtsfach auf Englisch zu unterrichten.
Viele Englischlehrer haben diese Fortbildung besucht und die Rückmeldungen sind sehr positiv.

 

Darf ich nach dem CLIL Kurs auch bilingual unterrichten? Bei allen o.g. Kursen handelt es sich um reine „Fortbildungen“, nicht etwa um eine berufliche Qualifikation. Obwohl es an den meisten Schulen in ganz Europa (inkl. Deutschland, Österreich) aktuell keiner besonderen Qualifikation für CLIL bedarf, hat es darüber in Bayern Diskussionen gegeben. Lehrer sind selbst dafür verantwortlich zu prüfen, ob sie die restlichen Qualifikationen besitzen um bilingual oder Englisch an Ihrer Schule unterrichten zu dürfen. Ihr Arbeitgeber/Ministerium/Schulleiter kann Ihnen sicherlich Auskunft darüber geben. Für die eigentliche Anmeldung zu einem CLIL Kurs ist eine sonstige Qualifikation jedoch nicht notwendig. Alle aktiven Lehrer dürfen daran teilnehmen.

Content and Language Integrated Learning Course, CLIL und GEN/CLIL Kurs

Französich EU Lehrerfortbildung

Diese EU Lehrerfortbildung ist für Französischlehrer. Der Kurs ist intensiv beinhaltet hauptsächlich Methodik und Didaktik für den Französisch Unterricht. Sie lernen zu unterrichten, ohne in die eigene Muttersprache zurück zu fallen. Sie frischen Ihre eigenen Sprachkenntnisse wieder etwas auf und haben die Möglichkeit mit Native Speakers in Kontakt zu kommen. Sie erhalten weitere Ansätze und kreative Methoden um Ihren Unterricht zu gestalten, sowie wertvolle Tips und Ideen, welche Sie in Ihren Unterricht einbauen können.


Voraussetzungen: C1 oder Muttersprachler


Die EU Französisch Lehrerfortbildung läuft über 1 Woche. Sie beinhaltet keinen oder sehr wenig Korrektur Ihrer eigenen französischen Sprachkenntnisse. Für Lehrer/innen die gerne Ihre Französisch Kenntnisse erweitern oder in einem größeren Maße wieder auffrischen möchten, bieten wir im Zusammenhang der EU Lehrerortbildung eine Kombination an, insgesamt über 2 Wochen:

Die erste Woche GEN Sprachkurs die 2te Woche die Lehrerfortbildung an, in dem Sie auf Ihrem eigenen Niveau 1 Woche lang Ihre Sprachkenntnisse erweitern.

 

Beschreibung des GEN Sprachkurses: Siehe bitte unten

Fortbildung für Französisch Lehrer

General Englisch- und Französischkurse – GEN Sprachkurse

GEN General Englisch bzw. GEN Französisch Kurse sind Sprachkurse und keine spezifische „Lehrerfortbildungen“, werden aber über Erasmus plus gefördert sofern Ihr EU Projekt dies fordert. Es handelt sich dabei um einen Kurs um Ihre eigenen Sprachkenntnisse zu verbessern, wieder aufzufrischen oder auf einen höheren Stand zu bringen. Wenn Sie z.B. bilingual unterrichten möchten und könnten, aber die Englischkenntnisse dazu überhaupt nicht ausreichen oder Sie sich mit besseren Englischkenntnissen sicherer fühlen würden. Oder um Ihre eigenen Kenntnisse als Englisch- oder Französischlehrer zu erweitern.


GEN Kurse werden für das Kursniveau A1 – C1 angeboten.


(Englischlehrer die bereits ein C1 Niveau oder höher haben, empfehlen wir, anstatt GEN einen ALM Kurs zu besuchen, da hierbei eine Spracherweiterung auf höherem Niveau statt findet!)


Es bietet sich auch für Grundschullehrer an, die nur geringfügige Englischkenntnisse haben, die Sprache jedoch unterrichten müssen. Einen EU Antrag für generelle Englischkurse zu stellen, bietet sich z.B. auch dann an, wenn bessere Englischkenntnisse einiger Lehrer Ihrer Schule für das EU Projekt von Vorteil wären um z.B. mit einer Partnerschule im Ausland zu kommunizieren.


Integration und internationale Kontakte: Wenn Ihre Schule (auch Universität oder sonstige Einrichtung) z.B. viele internationale Kontakte hat, und Sie auf Englisch kommunizieren müssen, kann ein Sprachkurs Ihren Kenntnisstand erweitern.


General Englisch- und Französischkurse können von allen Lehrern, Schulpersonal und sonstigen Personen besucht werden und werden in allen Niveaustufen, von Anfänger- bis nahe zu „near native speaker“- Kursen angeboten. Es sind keine spezifischen Lehrerfortbildungen. Einige dieser Kurse finden zur gleichen Zeit und Schule statt, wie andere EU Lehrerfortbildungen. Es ist deshalb z.B. auch möglich, dass Ihre Familienmitglieder zur gleichen Zeit einen solchen Sprachkurs besuchen, während Sie an einer der spezifischen EU Lehrerfortbildungen teilnehmen.


Der Ablauf: Nach einem Einstufungstest werden Sie in den jeweiligen Sprachkurs, in die Gruppe Ihres Kenntnisstandes eingestuft. Es wird in den verschiedensten Themenbereichen unterrichtet, so dass Sie einen möglichst breit gefächerten und großen Wortschatz erlernen. Je nach Sprachniveau z.B. Themen wie: Reise, Nachrichten, Geschichte, Kultur, Literatur, Umwelt, Politik, Geographie, Lifestyle, Kunst, Sport usw.


Kurse finden in sehr vielen Orten in Irland, England, auf Malta und in Frankreich statt. Kursorte können Sie frei wählen, für eine Erasmus+ Förderung, sollte dieser innerhalb der EU liegen. Wir haben eine sehr große Auswahl an General Englisch- und Französischkursen, von Anfängerkursen, bis Intensiv und hinzu Business-englisch sowie DELF Französischkursen, Cambridge Certificate Kursen, IELTS Vorbereitung. Siehe auf unserer Website Englischkurse für Erwachsene. Gerne beraten wir Sie auch telefonisch oder per Email.

Englisch bzw. Französischkurse um Ihre Sprachkenntnisse generell zu verbessern

Wie viele Unterrichtsstunden pro Woche? Was wird sonst noch angeboten?

EU Lehrerfortbildungen laufen über 2 Wochen. Eine Ausnahme ist unsere Lehrerfortbildung für Französischlehrer in Cannes. Dieser Kurs wird über eine Woche angeboten. Alle Kurse haben 20-25 Unterrichtsstunden pro Woche. Bei manchen Kursen werden zusätzliche Projekte und Workshops, sowie Ausflüge angeboten.

Zusatzprogramm und Freizeit:

Während der Kurse werden vor Ort gemeinsame Freizeit Aktionen wie z.B. Stadt-Führungen und Besichtigungen angeboten, Konversationsnachmittage, Besuche zu kulturellen Veranstaltungen, wie Konzerte und Vorführungen sowie ein Sport- und Freizeitprogramm, Grillabende, Life Music im irischen Pub, je nach Lage, Bootstouren und vieles andere
Das Zusatzprogramm ist bei allen Kursorten unterschiedlich und freiwillig. Einige Aktionen sind im Preis enthalten, andere mit Zuzahlungen vor Ort verbunden.

Kurscurricular der verschiedenen Kursorte zum herunterladen:

Irland – Cork

ALM
CLIL
Modern Irish Culture


Irland – Galway

ALM
CLIL
PML/GEN Drama, Music


Irland – Kerry

Modern Irish culture
Teachers for future


Irland – Dublin

ALM


Frankreich – Cannes

ALM


Malta

ALM/PML
CLIL
Digitales lernen

Kursvoraussetzungen – was bedeutet A1-C2?

Vor einigen Jahren wude ein gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen festgelegt. Dieser wird für Sprachschulen, Lehrerfortbildungen und sonstigen Sprachinstituten gerne genutzt um die Einstufung der Teilnehmer in einen Kurs vorab zu beurteilen.


Was müssen Sie können?


A1-A2: geringer Kenntnisstand, bei A2 einfache Gespräche bzw. evtl. kurze Mitteilungen und Vokabeln verstehen, sprechen, schreiben oder lesen können. Nur wenige zusammenhängende Sätze korrekt sprechen können.


B1: Das Wesentliche einer Unterhaltung z.b. Nachrichten zu verstehen wenn langsam gesprochen wird. Einfache, kurze aber zusammenhängende Sätze sprechen und verstehen, Meinung äussern. Einfache Texte aus der Alltags und Berusfwelt verstehen, einfache Mitteilungen schreiben.


B2: z.B. im Fernsehen die meisten Sendungen und Filme verstehen wenn Standardsprache gesprochen wird. Relativ fließend sprechen, möglicherweise mit einem Akzent und kleinen Fehlern, aber so – dass ein Gespräch mit Muttersprachlern über viele Themen möglich ist. Detailierte, unkomplizierte Texte wie Aufsätze und Berichte schreiben


C1: Unterhaltungen von Muttersprachlern, Radio, Fernsehsendungen verstehen und sich spontan in den meisten Situationen fließend auszudrücken. Komplexere Sachtexte und literarische Texte verstehen und sich schriftlich klar und gut strukturiert ausdrücken. Die Grammatik ist bekannt und wird korrekt verwendet. Dies ist das Nievau der meisten Englisch- oder Französisch Lehrer der Mittel- und Oberstufen. Auch wenn Ihre eigentlichen „Sprachkünste“ also das „Sprechen“ etwas „eingerostet“ ist, wäre für Sie ein ALM Kurs der richtige. In dem ALM Kurs geht es unter anderem darum die eigene Sprache zu praktizieren und damit zu verbessern.


C2: Sprechen, lesen, schreiben, verstehen „fast“ so gut oder so gut wie ein Muttersprachler dieser Sprache.